22 Kommentare

War Musa (as.) nackt?


Dieser Artikel ist eine Antwort auf die Behauptung, dass die shiitischen Überlieferungen nicht bestätigen würden, dass Musa (Alayhis Salam) nackt war.

بسم الله الرحمان الرحيم

صلى الله عليه وآله وصحبه وسلم

Inhaltsverzeichnis

1… Sunni-Überlieferungen
2… Shia-Überlieferung
3… Schluss

Sunni-Überlieferung


Überlieferung Nr. 1
)

Überliefert von Abu Hurairah:

حَدَّثَنَا إِسْحَاقُ بْنُ نَصْرٍ، قَالَ حَدَّثَنَا عَبْدُ الرَّزَّاقِ، عَنْ مَعْمَرٍ، عَنْ هَمَّامِ بْنِ مُنَبِّهٍ، عَنْ أَبِي هُرَيْرَةَ، عَنِ النَّبِيِّ صلى الله عليه وسلم قَالَ كَانَتْ بَنُو إِسْرَائِيلَ يَغْتَسِلُونَ عُرَاةً، يَنْظُرُ بَعْضُهُمْ إِلَى بَعْضٍ، وَكَانَ مُوسَى يَغْتَسِلُ وَحْدَهُ، فَقَالُوا وَاللَّهِ مَا يَمْنَعُ مُوسَى أَنْ يَغْتَسِلَ مَعَنَا إِلاَّ أَنَّهُ آدَرُ، فَذَهَبَ مَرَّةً يَغْتَسِلُ، فَوَضَعَ ثَوْبَهُ عَلَى حَجَرٍ، فَفَرَّ الْحَجَرُ بِثَوْبِهِ، فَخَرَجَ مُوسَى فِي إِثْرِهِ يَقُولُ ثَوْبِي يَا حَجَرُ‏.‏ حَتَّى نَظَرَتْ بَنُو إِسْرَائِيلَ إِلَى مُوسَى، فَقَالُوا وَاللَّهِ مَا بِمُوسَى مِنْ بَأْسٍ‏.‏ وَأَخَذَ ثَوْبَهُ، فَطَفِقَ بِالْحَجَرِ ضَرْبًا ‏‏‏.‏ فَقَالَ أَبُو هُرَيْرَةَ وَاللَّهِ إِنَّهُ لَنَدَبٌ بِالْحَجَرِ سِتَّةٌ أَوْ سَبْعَةٌ ضَرْبًا بِالْحَجَرِ‏

Der Prophet (sallallahu alaihi wa sallam) sagte: Die Kinder Israels pflegten es, zusammen nackt zu baden und sich dabei anzuschauen, während es der Prophet Musa (as) pflegte alleine zu baden. Die Kinder Israels sprachen: Bei Gott, nichts anderes hält Moses davon ab mit uns zu baden als ein Hodenbruch, den er hat. Moses machte sich eines Tages auf, um ein Bad zu nehmen und er legte seine Kleidung auf einen Stein. Daraufhin lief der Stein mit seiner Kleidung weg. Moses folgte dem Stein und rief: Meine Kleidung, o Stein, meine Kleidung, o Stein! Bis die Kinder Israels ihn sahen und sprachen: Bei Gott, Moses hat keinen Makel an seinem Körper! Moses nahm seine Kleidung und begann den Stein zu schlagen. Abu Hurairah kommentierte: Bei Gott, man kann noch immer sechs oder sieben Abdrücke auf dem Stein sehen, die von diesem harten Schlagen stammen!

Quelle: Sahih Al-Bukhari, Band 1, Buch 5, Hadith 277

Anmerkung :

Auch über folgende Überlieferungskette überliefert:

حدثنا بشر، قال: ثنا يزيد، قال: ثنا سعيد، عن قتادة، قال: حدّث الـحسن، عن أبـي هريرة

Bashir – Yasid – Sa’id – Qatadah – Al-Hassan [as] – Abu Hurairah [ra]

Quelle: Tafsir Al-Zamakhshari, unter Vers 33:69

Überlieferung Nr. 2)

Von Ibn Abbas:

أخبرنا أبو زكريا العنبري ، ثنا محمد بن عبد السلام ، ثنا إسحاق بن إبراهيم ، أنبأ أبو معاوية ، ثنا الأعمش ، عن المنهال بن عمرو ، عن سعيد بن جبير ، عن ابن عباس رضي الله عنهما ، في قوله عز وجل : ( لا تكونوا كالذين آذوا موسى (1) ) الآية . قال : « له قومه به أدرة (2) فخرج ذات يوم يغتسل ، فوضع ثيابه على صخرة ، فخرجت الصخرة تشتد بثيابه فخرج موسى يتبعها عريانا حتى انتهت إلى مجالس بني إسرائيل فرأوه وليس بآدر فذلك قوله عز وجل : ( فبرأه الله مما قالوا وكان عند الله وجيها

(Grobe Übersetzung!)
Er kommentierte den Versteil: Sein Volk (Musas) [sagte] gegen ihn, [dass er einen] Hodenbruch habe. Eines Tages ging er baden. [ Überlieferung ähnlich wie die Vorherige]

Quelle: Tafsir Ibn Tabari, unter Vers 33:69; Mustadrak Al-Hakim, Band 8, Seite 240

Authentizität: Imam Hakim stufte diese Überlieferung als Sahih (authentisch) ein.

Überlieferung Nr. 3)

Überliefert von Anas bin Malik:

وقال الحافظ أبو بكر البزار: حدثنا روح بن حاتم وأحمد بن المعلى الآدمي قالا: حدثنا يحيى بن حماد، حدثنا حماد بن سلمة عن علي بن زيد عن أنس عن النبي صلى الله عليه وسلم قال: “ كان موسى عليه السلام رجلاً حيياً، وإنه أتى ــــ أحسبه قال: الماء ــــ ليغتسل، فوضع ثيابه على صخرة، وكان لا يكاد تبدو عورته، فقال بنو إسرائيل: إن موسى آدر أو به آفة ــــ يعنون: أنه لا يضع ثيابه ــــ فاحتملت الصخرة ثيابه حتى صارت بحذاء مجالس بني إسرائيل، فنظروا إلى موسى كأحسن الرجال ــــ أو كما قال ــــ فذلك قوله: { فَبرَّأَهُ ٱللَّهُ مِمَّا قَالُواْ وَكَانَ عِندَ ٱللَّهِ وَجِيهاً }

[ähnlicher Inhalt, wie oben!]

Quelle: Tafsir Ibn Kathir, unter Vers 33:69

Authentizität: Schwach

Shia-Überlieferung

Überlieferung Nr. 1)

حدثني أبي عن النضر بن سويد عن صفوان عن أبي بصير عن أبي عبد الله عليه السلام إن بني إسرائيل كانوا يقولون ليس لموسى ما للرجال وكان موسى إذا أراد الاغتسال يذهب إلى موضع لا يراه فيه أحد من الناس وكان يوما يغتسل على شط نهر وقد وضع ثيابه على صخرة فأمر الله الصخرة فتباعدت عنه حتى نظر بنو إسرائيل إليه فعلموا انه ليس كما قالوا فأنزل الله: يا أيها الذين آمنوا لا تكونوا كالذين آذوا موسى فبرَّأه الله مما قالوا

Ali Bin Ibrahim Al-Qummi berichtete von seinem Vater Ibrahim Bin Hashim, welcher von An-Nadir Bin Suwaid berichtete, welcher von Safwan berichtete, welcher von Abu Basir berichtete, dass Abu Abdillah, Imam Ja’far As-Sadiq (a.), sagte: Wahrlich, die Kinder Israels pflegten es zu sagen: „Moses besitzt nicht das, was die Männer haben.” Immer, wenn Moses baden wollte, ging er zu einem Ort, an dem ihn kein Mensch sehen konnte. Eines Tages badete er an einem Fluss, nachdem er seine Kleidung auf einen Stein gelegt hatte. Da befahl Gott dem Stein sich zu entfernen bis die Kinder Israels Moses sahen und wussten, dass er keinen Makel hat, wie sie es behaupteten. Deswegen offenbarte Gott: „O ihr, die ihr glaubt, seid nicht wie diejenigen, die Mose Leid zugefügt haben!” [Tafsir Al-Qummi, Band 2 Seite 197; Mustadrak Al-Wasa’il, Band 1 Seite 486; Bihar-ul-Anwar, Band 13 Seite 8 Hadith 10; As-Safi Fi Tafsir Kalamillah-il-Wafi, Band 4 Seite 205; Tafsir Nur-uth-Taqalain, Band 4 Seite 308; Tafsir Al-Mizan, Band 16 Seite 353]

Anmerkung:

Die Überlieferungskette dieser Überlieferung weist einige Ungereimheiten auf. Nichtsdestotrotz wurde diese Überlieferung von dem größten Hadith-Gelehrten der Shia, Baqir Majlisi als Hasan (Gut), also authentisch eingestuft.

Hayatul Quloob

Quelle: Hayat ul-Qulub, Band 1, Seite 379

Schluss

Wir können aus der kleinen Abhandlung sehen, dass es auf beiden Seiten als authentisch eingestufte Überlieferungen bezüglich dem Vorfall Musas (as) existieren.

——————————————————————————-

geschrieben von: zichan

Advertisements

22 Kommentare zu “War Musa (as.) nackt?

  1. Die Quellen die du nacheinander zitierst, zitieren alle aus tafsir al qummi. und die Überlieferungskette in dieser überlieferung ist unterbrochen. darüberhinaus habe ich im arabischen und im englischen nachgeschaut, ich habe nirgendwo die stelle finden können. wo sagt majlisi dass diese überlieferung hasan sei? geschweige dass er die überlieferung überhaupt erwähnt?

    • Du hast Recht, dass diese Überlieferung aus Tafsir al-Qummi ist. Und du hast Recht, dass die Überlieferungskette Ungereimtheiten aufweist.

      Die Stelle von der Einstufung Al-Majlisis musste genauer Suchen, den die gibt es.
      Wer sucht der findet 🙂

      • — Du überträgst:

        Wer sucht der findet 🙂

        Du bist in der Lage, es beweisen zu müssen. Ansonsten ist es nur eine Behauptung.

      • Nein. Dies ist kein Beweis!

        Bring das Original! Oder akzeptierst du sämtliche sunnitischen Werke incl. Übersetzungen?

        Im Original ist es nicht. In der Übersetzung schon. Da hat wohl einer was vergessen.

        War es vielleicht Majlisi, der seine eigene Bewertung vergessen hat?!

        Siehst du denn nicht, dass du mit der Übersetsung keinen Beweis hast?

      • Weißt du was, wenn du so scharf bist dies in Farsi zu lesen, dann mach folgendes:

        1. Lies dir Hayatul Quloob von Anfang bis Ende durch!

        oder

        2. geh zu dem shiitischen Mullah und frag ihn wie er darauf kommt.

        Verschwende nicht meine Zeit dafür, dass ich dir alles raus suchen muss. Wenn du zu faul bist, aber trotzdem scharf darauf bist in Farsi zu lesen, dann kann ich dir nicht helfen. Ich habe dir eine Übersetzung aus dem Urdu gezeigt und meine Pflicht damit getan!

      • Tust du nicht so, dass du andere des Lügens vorwirfst?
        Hier bist du der Lügner solange du die Stelle nicht vorgewiesen hast!

        Ist doch toll nicht!
        Ist das deine Art?

        Andere des Lügens bezichtigen aber selbst das Gleiche tun?

        Richtige Argumente bringst du nicht!

        Nur das, von anderen vorgekaute!

        Kannst du nicht selbst denken?

      • Punkt 1)

        Du bist ohne Zweifel eines der ignorantesten Menschen, mit den ich je kummuizieren durfte!

        Punkt 2)

        Ich bin an keiner Stelle ein Lügner. Warum ?

        Ich habe eine Aussage getroffen und zwar, dass Majlisi die Überliegferungskette als Hasan (gut) bezeichnet. Diese Aussage belegte ich mit einer Übersetzung des Werkes von Majlisi in Urdu, welches von einem shiitischen Übersetzer übersetzt wurde und verbreitet wurde. Und den Screenshot habe ich von einer shiitischen Website, die diese Übersetzung als PDF anbietet. Zudem haben shiitische Gelehrte die der Sprache mächtig sind, sicherlich die Textstelle vor den Augen bekommen und korrigierten es nicht!

        Also frag deine shiitische Gelehrten! Frag den shiitischen Übersetzer! Frag die shiitische Website die, diese Übersetzung anbitet!

        Nenn zuerst deine Gelehrten als Lügner, die nach deinem Verständnis über Majlisi Lügen erdichten, verbreiten und zulassen, dass diese verbreitet werden!

        Nenn deinen shiitischen Übersetzer als Lügner, der Majlisi angeblich dies zudichtet!

        Nenn die shiitischewebsite als Verbreiter der Lüge, die angeblich solche Lügen verbreiten!

        Punkt 3)

        Ich forderte dich bereits im letzten Kommentar auf, dass du eine klare Textstelle von Majlisi findest, in der er diese Überlieferung als unauthentisch einstufte! Bis heute kam nichts, weshalb du eine Aussage getroffen hast ohne jeglichen Beweis.

        Von daher lügst, wenn, dann DU!

  2. Lieber Bruder, ich hab das Buch in die Hand genommen und jede einzelne Seite umgeschlagen und gesucht. (In dem Zeitbereich wo die Geschichte stattgefunden haben soll). Ich habe nichts gefunden, danach habe ich eine Online Version mit Suchbegriffen abgesucht, auch nichts gefunden.

    Die Seitennummer hat mir nicht geholfen.

    • Das kann schon sein, dass du es in der arabischen Version nicht gefunden hast, da ich dies von einer Urdu-Übersetzung habe. Wie dem auch sei.

      P.S.
      Schau mal Post Nr.20 -22 an :

      http://www.shiachat.com/forum/index.php?/topic/235001541-imam-bukhari-is-actually-mentioned-in-the-bukhari/

      Interessant, dass die Überlieferung gemäß dem Standar von 90-95% Shia-Gelehrten rein von der Überlieferungskette her authentisch ist!

      • Weshalb nimmst du sie aus einer Urdu-Übersetzung und zeigst diese oben in Arabisch an?

        Ist der arabische Teil eine Rückübersetzung?

        In dieser Art hat die Analyse keinen Wert, da das Original nicht angegeben ist.

        Eine Lücke im Sanad. Allerdings diesmal nicht in der Überlieferung selbst sondern in der Beweisführung!

      • Verzeih mir, wenn ich deinen Einwand nicht ganz verstanden hab.

        Yani was ist dein Problem? Ich habe die Einstufung aus der Urdu-Übersetzung und hab sie nirgends in arabisch angegeben.

        Anscheinend fällt dir kein Einwand ein und versuchst nun auf diese extrem billige Lösung zurück zugreifen. Wie dem auch sei, schau dir den Link an in meinem letzten Kommentar!

        DIESE ÜBERLIEFERUNG MÜSSTE NACH DEN MEISTEN SHIITISCHEN GELEHRTEN AUTHENTISCH SEIN!

      • 1.
        Ich habe nichts auf Urdu angezeigt! Es wurde lediglich auf die Einstufung Baqir Majlisis hingedeutet, welche aus einer Urdu-Übersetzung stammt. Siehe Screenshot!

        2.
        Es existiert nur eine Lücke in deinem Gedankengang, nicht mehr und nicht weniger !

      • — Lieber Bruder, ich hab das Buch in die Hand genommen und jede einzelne Seite umgeschlagen und gesucht. (In dem Zeitbereich wo die Geschichte stattgefunden haben soll). Ich habe nichts gefunden, danach habe ich eine Online Version mit Suchbegriffen abgesucht, auch nichts gefunden.

        Die Seitennummer hat mir nicht geholfen.

        Dies ist der Beitrag deines Vorgängers. Du versteifst dich auf die Übersetzung und tust so, als ob dies das Original sei. Dies ist allserdinfs ein riesiges Problem.
        Fals dir nicht aufgefallen ist, sind Referenzen sehr oft falsch wiedergegeben. Auch wird nicht selten in Übersetzungen etwas anderes geschrieben. Das bedeutet wiederum, dass Übersetzungen KEINE Referenz sind ohne die Kontroe im Original. Dies hast du nicht gemacht und hast auch nicht auf das obige Zitat entsprechend geantwortet!

        Deine Aussage ist somit solange widerlegt bis du IM ORIGINAL die Stelle geseigt hast.

        Ich will es IM ORIGINAL sehen und nicht in der Übersetzung!

  3. […] Hodenbruch, den er hat. Moses machte sich eines Tages auf, um ein Bad zu nehmen und er legte seine Kleidung auf einen Stein. Daraufhin lief der Stein mit seiner Kleidung weg. Moses folgte dem Stein und rief: […]

  4. — DIESE ÜBERLIEFERUNG MÜSSTE NACH DEN MEISTEN SHIITISCHEN GELEHRTEN AUTHENTISCH SEIN!

    Weißt du eigentlich, was man alles bei Beurteilung des Hadith beachten muss?

    Es gibt innere Beurteilungen und äußere!

    Wenn etwas außen ok istm dann heisst es noich lange nicht, dass es innen ok ist!

    Auch gibt es doch den Spruch des Propheten sas:

    Wenn ihr ein Hadith findet, das gegen den Quran spricht (hier gegen die Reinheit der Propheten as), dann schmeißt es gegen die Wand!

    Desweiteren zitierst du der Reihe nach Tafsiere!!!

    In den Tafsieren, z.B. Safi und vor allem Al-Mizan ist reihenweise auch die Meinung der anderen (Sunni, Allawi, etc.) mit angegeben. Damit sind die Ahadith dort selbstverständlich auch vermerkt! Aber man sollte dann doch auch die Kommentare (in den Tafsieren) lesen!!!!

    Es ist so, als ob man nur die Antwort liest aber die Frage nicht. Aber die Frage ist auch entscheidend. Denn diese kann sehr wohl die Bedeutung der Antwort ins Gegenteil kehren!
    DAs heißt, wenn man die Ahadith aus den Büchern nimmt, os muss man auch überprüfen, ob dieses auch Kommentare enthält.
    Bihar AL-Anwar, das du ebenfalsl zitierst hast enthält eine Reihe von Hadith, die nicht sicher sind. Hier muss man schon sicher sein, wie man die Ahadith verwendet.

    Übrigens: Hast die den Threat etwas genauer gelesen?

    Due hats nur bis zur Anmerkung, dass 95% der Gelehrten den Hadith als Sahih bewerten MüSSTEN (aber sie haben es nicht getan). Warum nicht? Weil der Inhalt gegen die Logik spricht. Zur Bewertung des Hadith oder besser der Nachrichtr des Hadithes gehört auch die Beurteilung des Inhaltes, Sprache, Kontext, etc.

  5. „DIESE ÜBERLIEFERUNG MÜSSTE NACH DEN MEISTEN SHIITISCHEN GELEHRTEN AUTHENTISCH SEIN!“
    laber nicht etwas nach was du iwo in dem forum gelesen hast.
    unter mauer es!

    Hayat al Qulub wurde ursprünglich auf Farsi geschrieben. Beweis es aus der originalen Sprache!

    die Überlieferung ist zweifelslos von der Kette her, in der Terminologie der Hadithwissenschaft, Daif! Und selbst der Inhalt, extrem Zweifelshaft.

    • ¡Hola!

      1.
      Hat man dir nicht beigebracht, wie eine konstruktive Kritik auszuüben ist? Schade.

      2.
      Ich habe nun ein Bild dazu hochgeladen. Kannst auf der angegebenen Seite selbst nachlesen. Ich habe es von einer 12er-shiitischen Website, den Screenshot geschossen.

      P.S. deine E-Mail kommt mir doch recht bekannt vor !

      • Möglicherweise kommt dir die Emil bekannt vor. Ich war eine Weile aktiv. Kannst du die Beurteilung aus einem Buch von Majlisi selbst herleiten oder benötigst du die Übersetzung ins persische?

        Es gibt viele, die sich Scheich nennen (mit weißer und schwarzer Imama, wenn dir der Begriff etwas sagt), die ziemlich weit vom Islam weg sind!

        Du hast lediglich gezeigt, dass jemand geschrieben hat, dass Majlisi ihn für sahih hält.

        Schau mal in die Hadith-Wissenschaft!

        Nicht nur der Sanad muss korrekt (sahih) sein sondern auch der Inhalt muss gewissen Gesetzen folgen.!!!
        Das heißt, sebst wenn der Sanad Sahih ist so bedeutet dies nicht automatisch, dass das Hadith sahih ist!!
        Aus diesem Grunde ist die Aussage „nach den meisten sachiitischen Gelehrten MÜSSTE der Hadith korrekt sien“ falsch, weil nicht alle Bedingungen untersucht wurden!

        Denn jeder kann ja zu irgendeinem Hadith einen Sanad erfinden und ihn mitteilen.

        Da du dies nicht direkt von Majlisi übernommen hast sondern von der Übersetzung einer Person bist du immer noch im Status die Beurteilung Majlisis zu beweisen.

      • 1.

        Ich gebe dir die Quelle an, von der ich die Einstufung hab! Das ist die Übersetzung in Urdu des Werkes Hayat ul-Qulub.

        2.

        Geh bitte die Hadithwissenschaft lernen!

        3.

        Nur weil du etwas nicht wahr haben möchtest, muss ich es dir nicht weiter beweisen. Außerdem wirst du am Ende wieder irgendeine Ausrede zufinden versuchen. Von daher ist meine Pflicht getan! Ich habe dir die Quelle mit Screenshot vorgelegt. Außerdem habe ich den Link zu der PDF-Datei ebenfalls angegeben (shiamultimedia.com), damit du es selbst nachschlagen kannst!

        Solltest du weiterhin nach der Stelle in Farsi(Persisch) suchen, so kannst du dich gerne auf die Suche begeben!

      • Bin ich gerade dabei. Es ist nicht nur der Sanad, der ein Hadith als glaubwürdig einstuft. Es ist auch der Inhalt und dieser ist leider nicht akzeptabel!!!

        Ich empfehle die Dariat Al-Hadith zu lernen. Schon in der Kennenlernphase wirst du feststellen, dass nicht nur der Sanad zur Beurteilung wichtig ist sondern vor allem aucgh der Inhalt. Stil der Sprache. Kontext u.s.w.

      • Ach, seit wann entscheidest du, ob der Hadith akzeptabel ist oder nicht? Majlisi stufte ihn als Hassan ein und nun müsstest du eine Ausage von ihm bringen, dass er den Inhalt ablehnt. Wenn nicht, dann ist das eine neuzeitliche Meinung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: