61 Kommentare

Antwort auf die Einwände – Imame sind Propheten?


Eine weitere Widerlegung zum Thema Imamah ist eine Fortsetzung des Prophetentums.

بسم الله الرحمان الرحيم

صلى الله عليه وآله وصحبه وسلم

Inhaltsverzeichnis

1… Offenbarung ist nicht Offenbarung ?

2… Führer von Gott ist kein Führer von Gott?

3… Authentisch oder unauthentisch ?

4… Geschützt und doch nicht geschützt?

5… Nicht-Propheten, die höhere Ränge als Propheten haben

6… Imame und Propheten sind ein und dasselbe?

7… Schluss

Für die Widerlegung geht es im Link (unten) weiter:

http://ahl-al-haq.webnode.com/news/antwort-auf-die-einwande-imame-sind-propheten-/

Advertisements

61 Kommentare zu “Antwort auf die Einwände – Imame sind Propheten?

  1. — Dass die Gehorsamkeit des Führers eine unter anderem religiöse Angelegenheit ist, wird nicht abgestritten. Das widerspricht aber nicht der Tatsache, dass die Führung (hier!) selbst eine rein weltliche Angelegenheit ist. Talut dient dem Volk als Feldherr im Krieg. Dass das Volk in ihrer Gehorsamkeit gegenüber den Führer geprüft wird, ändert diese Tatsache nicht.

    Hier liegst du sowohl falsch als auch richtig!
    Warum?

    Die Führung ist, weil sie eben hier auf Erden stattfindet eine weltliche!
    Aber ist die Führung nicht auch die Leute auf den Weg Gottes zu bringen?
    Denkst du Gott hat Talut nur als Feldherr eingesetzt sondern wie der Prophet dem Volk erklärte, ebenfalls als Regent?
    Desweiteren überlege dir doch mal, ob diese Geschichte nicht in etwa passend ist, was in Ghadir Khum passiert ist in Verbindung mit einem bestimmten Donnerstag, an dem einer nicht wollte, dass der Prophet sas das aufschreibt, was er an jenem Tag in Ghjadir Khum sagte!

    Übrigens hat Gott im Quran die alten Geschichten nicht aus Spass gebracht sondern dass wir überlegen, ob wir nicht das selbe machen und besser unser Verhalten ändern, da wir die selbe, wenn noch größere Strafe erwarten dürfen, wenn wir diese Geschichten nicht beherzigen!

    Wenn du nicht zu feige bist, schalte dieses frei!

    • So der Quran ist dazu da, dass man ihn richtig liest und nicht einen Teil nimmt und den Rest auf Spekulationen aufbaut! Lies dir den ganzen Vers und du wirst sehen, dass deine Spekulation basislos ist.

      Übrigens das Thema Ghadir wurde bereits ausführlich behandelt. Deine Erklärung hätte erst Sinn, wenn du folgende Punkte hier beantworten kannst:

      http://ahl-al-haq.webnode.com/news/wer-sind-die-besten-geschopfe-/

      und

      http://ahl-al-haq.webnode.com/news/zwolf-imame-alleine-im-quran-/

      Und hier zum Donnerstagunglück:

      http://ahl-al-haq.webnode.com/news/donnerstagsungluck/

      • Die stehst also auch auf die beleidigende Interpretation, dass Maula in der Rede vor 80.000 bis 160.000 Musliemen nur „Freund“ bedeutet.

        Vor dem entsprechenden Satz hat der Prophet sas unter anderem gefragt:
        Habe ich nicht mehr Recht auf euch als ihr selber?
        Antwort: Ja
        Bin ich nicht euer Maula
        Antwort: Ja
        Derjenige, dem ich Maula war dessen Maula ist dieser Ali!

        Kannst du das wirklich nur als „Freund“ interpretieren?

        Diese Interpretation ist rein politisch, weil sie nicht deiner Glaubensrichtung entspricht!

        Zum Donnerstagsunglück:
        Hat der Prophet nicht gesagt, dass das Schriftstück die Anwesenden vor dem Irrlaufen schützt?
        War der Prophet sas majnonn? Verrückt?
        Wusste er nicht mehr , was er sagt?
        Dann wäre doch sein Prophetentum beendet, oder?
        Dann wäre sogar Umar Ibn AL Khatab höhergestellt als der Prophet sas, weil dieser ja den Propheten sas vor dem Missgeschick schützte?

        Oder die ander Interpretation, dass Umar das Volk vor der schweren Aufgabe der Erfüllung des Inhaltes des Schriftstückes bewahren wollte????
        Auch hier überleg doch mal, ob dies nicht eine Beleidigung des Propheten sas ist!

        Ach zu allerletzt:
        Wann sagte der Prophet sas, dass jemand beim Festhalten eines zweier Dinge nicht in die Irre geht?
        (Natürlich muss man an allen zwei festhalten, aber das erste ist ja klar!)

        — Denn eine Überlieferung die so oft vorgelegt wird und um die es große und heiße Diskussionen geführt werden, müsste aus jenen Bücher stammen, die für die 12er-Shiiten Bedeutung/Gewicht haben, da Sahih Al-Bukhari für die 12er-Shiiten keine Bedeutung hat.

        Dies ist mit Verlaub eine ganz große Dummheit, dies so zu interpretieren? Glaubst, dass diese Überlieferung in schiitischen Werken nicht enthalten ist?
        Es wird lediglich gezeigt, dass es MEHRFACH in Sahih Bukhary und mindestens einmal in Sahih Muslim steht.
        Übrigens ist diese Art der Argumentation das komplette Eigentor dieses Forums total. Tust du nicht hier auch aus schiitischen Werken rezitieren?
        Wenn du dieses ernst nimmst, dann hast du wirklich nicht im Geringsten etwas verstanden.
        Übrigens sagte nicht der Prophet sas, dass man in der Sprache des Gegenüber reden soll?
        Das ist übrigens auch der Grund, warum ich dich laufend Lügner nenne, denn es ist die Sprache , die du sprichst. Andere des Lügens zu bezichtigen!
        Entschuldige dich doch mal dafür!

      • Wie unlogisch ist denn die Tatsache, dass der Prophet (sallallahu alaihi wa sallam) die wichtigste Pflicht im Islam nicht vor allen Anwesenden, sprich in der Abschlusspredigt in Meeka hält, sondern auf dem Rückweg von der Pilgerfahrt, wo sich die Wege bereits getrennt haben. Zudem habe ich dir zwei Links angegeben und ich werde keiner deiner Beiträge freischalten, bis du auf beide Abhandlungen von mir geantwortet hast!

        Zum Donnerstagsunglück:

        Warum habe ich das Gefühl, dass du ständig um den heißen Brei redest. Bring mir EINE authentische Überlieferung aus den Shia-Werken bezüglich dem Donnerstagsunglück!!! Kannst du nicht, so ist zeigt dein letzter Kommentar, dass dies wieder einmal ein Fluchtversuch deinerseits ist!

        Zudem wurden diese billigen Shubuhat längst widerlegt!

        Und warum ich aus den shiitischen Werken, ist um euren Standpunkt aufzuzeigen. Dabei glaube ich nicht einmal an einer einzigen Überlieferung von euch ! Ist es bei dir also der selbe Fall? Zeigst du mir also den Donnerstagsunglück ohne selbst daran zu glauben ? Wenn ja, dann sage ich dir, dass ich dir für das Zeigen danke, aber die Ahlu Sunnah hat diese Shubuhat schon längst widerlegt. Siehe Link!

        Und warum ich dich Lügner nenne, so habe ich dafür mehr als nur einen Beweis. Und soll ich mich entschuldigen, dass ich schon mehrmals deine Lügen offen gelegt habe und deine Unwissenheit.

      • „Der Autor nennt als Grundlage der Authentizität von Überlieferungen den Quran, d.h. dass es ausreichend ist, wenn die Überlieferungen gemäß der Meinung einiger Personen Qurankonform ist, selbst wenn sie von unbekannten/verfluchten und Lügner überliefert wurden. Aber nehmen wir die Vorraussetzung des Autors an, so stellen wir die Frage, wie authentisch überhaupt die Grundlage bei den Shiiten überliefert wurde.
        Der Quran muss ja irgendwie überliefert worden sein, da keiner der heutigen 12er-Shiiten den Quran direkt vom Propheten (sallallahu alaihi wa sallam) gehört und gelernt hat. Traurigerweise wurde der Quran bei den 12er-Shiiten unauthentisch überliefert und es gibt keine authentische Überlieferungskette eines der Quranrezitationen. Siehe: Re: Die Überlieferer des Qurans .

        Wenn die 12er-Shiiten schon keine authentische Rezitationsart des Quran haben, so müssten sie mindestens jeden Quranvers durch Mutawatir Überlieferungen in ihren Büchern belegen. Sollten sie auch nicht dazu in der Lage sein, so fehlt ihnen gleich die Grundlage!“

        Diese Beurteilung ist Quatsch, denn wenn man sämtliche Überlieferer-Wege aufzählen würde bis zum Auferstehungstag nur noch schreiben ohne jemals etwas sinnvolles geschrieben zu haben.

        Hat Umar Ibn AL Khatab nicht den Quran rezitiert?
        Hat Abu Bakr nicht den Quran rezitiert?
        Hat Ibn Abbas nicht den Quran rezitiert?
        Hat Aischa nicht den Quran rezitiert?
        Hat Uthman Ibn Affan nicht den Quran rezitiert?

        Du siehst, der Quran ist auf euine ander Weise Mutawatir! Man kann die Überlieferer einfach nicht zählen, bzw. Jeder, der den Quran vom Propheten sas direkt oder indierekt von einem anderen gelernt hat, kann man in diese Kette reihen.
        Dies nun als Gegenargument zu bringen zeugt von mangelndem Verstand!
        Übrigens bist du doch so wild auf die Überliefererketten?

        Wo sind eigentlich deine?

        Du siehst, dass dieses Argument absolut schwachsinnig ist, denn es trifft den Verwender selbst!

      • Et voilà die nächste Unwissenheit. Meine Überlieferungskette ist irrelevant. Relevant ist, dass die Überlieferungskette bei der Ahlu Sunnah vorhanden sind. Kannst du mir eine einzige authentische Überlieferungskette durch 12er-Shiiten bis zum Propheten (sallallahu alaihi wa sallam) bringen ?

      • Für das Argument der Überlieferer kann man natürlich auch Sahaba nennen, die als Überlieferer unter den Schia akzeptabel sind. Ich habe dir nur gezeigt, dass man manchmal für ein Mutawatir nicht immer die genaue Reihenfolge der Überlieferer benötigt!

      • Aha, du verstehst es nicht!!!!!!!

        Das habe ich gemeint!!!!

        In a) ist mit dem Wort „Eigenschaft“ eine allgemeine Bedeutung gemeint. Das heißt eine philosophische Eigenschaft mit der zweiten „Eigenschaft“ ist gemeint, dass man keine Eigenschaft wie der unserer, die zusammengesetzt sind zuschreiben kann, weil dies den Tauhied verletzt. Das bedeutet, dass Allah zum Beispiel barmherzig ist, aber nicht als einer von vielen Eigenschaften sondern als absolute untrennbare Eigenschaft.
        Imam Ali as sagte, dass derjenige, der Gott Eigenschaften wie unserer zuschreibt ein Muschrik ist (oder besser gesagt beigesellt hat).
        Auch können wir die Eigenschaften als Folgewirkung der Vollständigkeit Gottes begreifen. Allerdings dürfen wir niemals auf den Gedanken kommen, Allah wäre irgendwie zusammen gesetzt, denn dann müsste es jemanden geben, der ihn zusammen gesetzt hat, was aber dann wiederum bedeutet, dass Allah nicht unabhängig ist!

        Wie du siehst, du hast überhaupt nichts verstanden und willst über den Islam reden.

        Ich nehme zurück, dass du ein Lügner bist, da du selbst es nicht begreifst und nicht in der Lage bist, das eine von dem anderen zu trennen!

        Die obige Erklärung zeigt, dass z.B. bei dem Satz „In Kuntum Maula …“ der Prophet sas auf jeden Fall im Kontext zu verstehen gab, wie das Wort Maula zu verstehen ist.
        Jeder Erklärungsversuch OHNE diesen Kontext ist ein Falsch-Verstehen des Satzen und kann dazu führen in die Irre geleitet zu werden.

        Ach übrigens: Du hast noch immer nicht das Taschenhadith von Abu Huraira erklärt!

        Ich hatte dich mehr als einmal darauf hingewiesen!
        Du weichst dort aus durch Stille, weil es für Sunni und Bukhary nicht erklärbar ist!

        Den zweiten Teil b) hast du wahrscheinlich verstanden. Und jetzt überlege dir, was im Koran gemeint ist, wenn Allah Gliedmaßen zu haben zugeschrieben wird.
        Denke auch über das Hadith Abu Hurairas nach, der behauptete, dass Gott die Hölle durch seinen Fuß vollstopft. (Er berief sich da auf den Propheten sas) und sagte damit implizit, der Prophet sas gesellt bei und schreibt Allah Gliedmaßen zu!

      • Innalillahi wa inna ilayhi rajiun…

        Lies dir die letzten zwei drei Kommentare durch und du wirst sehen, dass dein Kommentar hier hicht aber auch gar nicht rein passt!!!

        Ich konnte deinem letzten Kommentar nicht die Kernaussage entnehmen, die sich angeblich auf meine Herausforderung davor beziehen sollte. Mehr war da nicht!

        Und die Herausforderung steht offen. Bring mir eine einzige authentische von shiiten überlieferte Kette! Und gib mir keine billigen Ausreden, sondern leg einfach die Kette vor !

      • — Kommentar:

        Also müssten die 12er-Shiiten sicherlich in der Lage sein, einen ähnlichen Vers für die Führung ihrer 12 Imame zu finden ohne die weder Taten noch der Glaube bei Allah akzeptiert wird.

        Wo wird die Anzahl der Raka eines jeden Pflichtgebetesim Quran aufgeführt?
        Wo werden die Einzelheiten des Gebetes im Quran aufgeführt?

        Wenn du es nicht bringen kannst, so sei dir sicher, dass genau dort zu finden ist, dass Gott Ali zum Imam ernannt hat!

      • Schwachsinn… Ich zeigte, dass der Quran die Ernennung der 12 Führer der Bani Israel nennen kann, warum dann nicht von den 12 Imamen, von denen die Akzeptanz des Imans und der Taten abhängt ? Denk mal darüber nach !

        Zudem zeigte ich durch Quranverse, dass das Gebet als Pflicht erwähnt wurde.
        Ok ich akzeptiere deinen Einwand (des Argumenteswillen) dahin gehend, dass ich von dir einen Vers über die Wilayah der 12 Imame oder die Wilayah Alis (Alayhis Salam) fordere, wie diesen über das Gebet und über den Glauben an Allah und seinem Gesandten :

        Vers Nr. 1)

        Haltet die Gebete ein, sowie das mittlere Gebet. Und steht in demütiger Ergebenheit vor Allah. [Al-Quran, Sure 2, Vers 238]

        Vers Nr. 2)

        O ihr, die ihr glaubt, soll Ich euch (den Weg) zu einem Handel weisen, der euch vor qualvoller Strafe retten wird? Ihr sollt an Allah und an Seinen Gesandten glauben [Al-Quran, Sure 61, Vers 10-11]

      • — Erstmal, die Beiträge eines verwirrten und unwissenden Shiiten sind nichts wovor man Angst haben muss! Vielmehr sind die Beiträge selbst die nur so von der Unwissenheit strotzen und eine ausführliche Antwort darauf pure Zeit Verschwendung ist.

        Wie ich dir verdeutlicht habe, reicht dein verstand nicht aus, wenn in einem Satz eine Vokabel zweimal mit unterschiedlicher Bedeutung vorkommt!
        Wie willst du dann arabische Sätze korrekt verstehen, wenn du einfache Doppelbedeutungen nicht erfassen kannst.
        Du konntest dir nicht vorstellen, dass ich einen Satz gebracht habe, der auf den tauhid Allahs hinweist, indem ich einer Vokabel zwei Bedeutungen in einem Satz gegeben habe!

      • Das einzige was du in den letzten Beiträgen zeigst ist, dass du nicht auf meine Herausforderung eingehst.

        Und ich fordere dich noch einmal auf. Bring mir Unterschiede zwischen euren 12 Imamen und den Propheten im allgemeinen.

        Bis du dieser Herausforderung nicht gerecht bist, WERDE ICH KEINE DEINER BEITRÄGE FREISCHALTEN!!!

        Ich spare mir dein Gerede um den heißen Brei !

      • — Ok, wenn sich die Aussage Majlisis auf bestimmte Eigenschaften bezieht, kannst du das sicherlich auch mit seiner Aussage untermauern ?

        Es ist der Kontext um das Thema, um das es sich handelt!!

        Ist das Thema nicht das Imamat Imam Alis as und seinen Nachfahren as?

        Ist ein Thema NICHT ein Kontext?

        Wenn nicht, so sind deine Beiträge konzeptlos, Themenlos, unnütz, denn sie alle haben doch ein Thema, was aber nicht der Kontext der Postings ist.

        Verstehst du, was ich meine?

        Wenn man aber einen bestimmten Satz aus dem Thema reißt und ihn dann auf ein anderes Thema stülpt, ist das besonders dumm oder eine besonders schwere Lüge!

      • Dann lege mir den Kontext vor ! Belege deine Behauptungen am Text und nicht durch wirre Interpretationen, die du nicht am Text selbst festmachen kannst!

      • — „Ok, wenn sich die Aussage Majlisis auf bestimmte Eigenschaften bezieht, kannst du das sicherlich auch mit seiner Aussage untermauern ?

        Ich habe ja die Aussage Majlisis, dass er sagt, dass es KEINE Aspekte gibt die Imame nicht als Propheten zu bezeichnen.

        Auch hier werde ich keine Beiträge mehr freischalten, bis du deine Behauptung an der Aussage Majlisis nicht festmachst!“

        Du bist ja nur zu feige, die Beiträge freizuschalten, weil du selbst dir sonst Eigentore schießen würdest:
        Zu Majlisi hatte ich dir doch bereits beschrieben, dass es einen impliziten Kontext gibt. Nämlich das Thema selbst!
        Du akzeptierst dies nicht!
        Richtig!

        Damit beleidigst du, ohne es zu verstehen auf das Gröbste Umar Ibn Al Khatab!
        Oder du legst damit sein Widersetzen gegenüber den Propghetn sas vollkommen klar!

        Warum?????

        Kennst du das Hadith „Hasbu Kitabu Allah“, das Umar Ibnn Al Khatab sagte und diese Hadith ist in Sahih Bukhary oder Sahih Muslim enthalten!

        Frage 1) Ist der Koran wirklich ausreichend? Oder hat der Prophet sas in Hadith Thaqalain (Mutawatir) icht gesagt, dass man sich an ZWEI Dinge festhalten soll, damit man nicht in die Irre geht?

        Frage 2) Falls der Koran nicht ausreichend ist, wie hat Umar es dann gemeint? Aber da du bei Majlisi auf den Kontext versteift bist, mußt du ebenfalls den Kontext bringen, der für deine Erklärung maßgebend ist.

        Allerdings ist in dem Hadith ziemlich exakt Ort, Zeit und Grund des Spruches zu entnehmen. Ort und Zeit sind aus dem Inhalt direkt zu entnehmen. Für den Grund braucht es allerdings ein bisschen Logik. Schau doch mal dort nach!

      • Punkt 1)

        Und wiedereinmal zeigst du das typische Muster der 12er-Shiiten in Dilogen auf. Sobald man etwas nicht belegen kann, weicht man aus und wirft dem Gegner Sachen gegen den Kopf, damit er fleißig mit seiner Verteidigung beschäftigt ist.

        Aber ne Freundschen! Nicht mit mir!

        Du hast vom Kontext geredet, also beweise es mit dem Kontext und dazu forderer ich dich auf !

        Und wage ja nicht wieder rum zu philosophieren und Thema zu wechseln!

        Ein Geheimnis: Der Kontext untermauert meine Aussage!

        Punkt 2)

        Solange du keine authentische shiitische Überlieferung bezüglich dem Donnerstagsunglück bringen kannst, hast du weder das Recht daran zu glauben noch dies als Beweis heranzuziehen!

      • Frage?

        Reicht es nicht, dass im Quran angegeben wird, dass man dem Propheten Sasa folgen muss und ist Allah absolut verpflichtet es im Quran anzugeben oder reicht es dass es vom Propheten sas kommt?

        Wenn du meinst, dass es nicht reicht, dann bist du NICHT gewillt, die Befehle des Propheten sas zu folgen!

        Wie stellst du dir eigentlich das vor?
        Den Worten des Propheten sas nicht folgen, aber dem Quran!

        Übrigens ist das Donnerstagsunglück in mindestens drei Büchern der Scia angegeben:

        كتاب سليم بن قيس الهلالي، ج‏2، ص: 795
        لَكَتَبَ لَنَا كِتَاباً لَا يَضِلُّ أَحَدٌ وَ لَا يَخْتَلِفُ «9» فَقَالَ رَجُلٌ مِنَ الْقَوْمِ «10» وَ مَنْ ذَلِكَ الرَّجُلُ فَقَالَ لَيْسَ «11» إِلَى ذَلِكَ سَبِيلٌ فَخَلَوْتُ بِابْنِ عَبَّاسٍ بَعْدَ مَا قَامَ الْقَوْمُ فَقَالَ هُوَ عُمَرُ فَقُلْتُ صَدَقْتَ قَدْ سَمِعْتُ عَلِيّاً ع وَ سَلْمَانَ وَ أَبَا ذَرٍّ وَ الْمِقْدَادَ يَقُولُونَ إِنَّهُ عُمَرُ فَقَالَ يَا سُلَيْمُ اكْتُمْ «12» إِلَّا مِمَّنْ تَثِقُ بِهِمْ «13» مِنْ إِخْوَانِكَ فَإِنَّ قُلُوبَ هَذِهِ الْأُمَّةِ أُشْرِبَتْ «14» حُبَّ هَذَيْنِ الرَّجُلَيْنِ كَمَا أُشْرِبَتْ قُلُوبُ بَنِي إِسْرَائِيلَ حُبَّ الْعِجْلِ وَ السَّامِرِي‏

        مناقب آل أبي طالب عليهم السلام (لابن شهرآشوب)، ج‏1، ص: 235
        عَلَيَّ الْعَامَ مَرَّتَيْنِ وَ لَا أَرَاهُ إِلَّا لِحُضُورِ أَجَلِي ثُمَّ خَرَجَ يَوْمَ الْأَرْبِعَاءِ مَعْصُوبَ الرَّأْسِ مُتَّكِئاً عَلَى عَلِيٍّ ع بِيُمْنَى يَدَيْهِ وَ عَلَى الْفَضْلِ بِالْيَدِ الْأُخْرَى فَصَعِدَ الْمِنْبَرَ فَحَمِدَ اللَّهَ وَ أَثْنَى عَلَيْهِ ثُمَّ قَالَ أَمَّا بَعْدُ أَيُّهَا النَّاسُ فَإِنَّهُ قَدْ حَانَ مِنِّي خُفُوقٌ بَيْنَ أَظْهُرِكُمْ فَمَنْ كَانَتْ لَهُ عِنْدِي عِدَةٌ فَلْيَأْتِنِي أُعْطِهِ إِيَّاهَا وَ مَنْ كَانَ لَهُ عَلَيَّ دَيْنٌ فَلْيُخْبِرْنِي بِهِ فَقَامَ رَجُلٌ فَقَالَ يَا رَسُولَ اللَّهِ إِنَّ لِي عِنْدَكَ عِدَةً إِنِّي تَزَوَّجْتُ فَوَعَدْتَنِي أَنْ تُعْطِيَنِي ثَلَاثَةَ أَوَاقِيَّ فَقَالَ انْحَلْهَا يَا فَضْلُ ثُمَّ نَزَلَ فَلَمَّا كَانَ يَوْمُ الْجُمُعَةِ صَعِدَ الْمِنْبَرَ فَخَطَبَ ثُمَّ قَالَ مَعَاشِرَ أَصْحَابِي أَيُّ نَبِيٍّ كُنْتُ لَكُمْ أَ لَمْ أُجَاهِدْ بَيْنَ أَظْهُرِكُمْ أَ لَمْ تُكْسَرْ رَبَاعِيَتِي أَ لَمْ يُعَفَّرْ جَبِينِي أَ لَمْ تَسِلِ الدِّمَاءُ عَلَى حُرِّ وَجْهِي أَ لَمْ أُكَابِدِ الشِّدَّةَ وَ الْجَهْدَ مَعَ جُهَّالِ قَوْمِي أَ لَمْ أَرْبِطْ حَجَرَ الْمَجَاعَةِ عَلَى بَطْنِي فَقَالُوا بَلَى يَا رَسُولَ اللَّهِ قَالَ إِنَّ رَبِّي حَكَمَ وَ أَقْسَمَ أَلَّا يَجُوزَهُ ظُلْمُ ظَالِمٍ فَأَنْشُدُكُمُ اللَّهَ أَيُّ رَجُلٍ كَانَتْ لَهُ قِبَلَ مُحَمَّدٍ مَظْلِمَةٌ إِلَّا قَامَ فَالْقِصَاصُ فِي دَارِ الدُّنْيَا أَحَبُّ إِلَيَّ مِنَ الْقِصَاصِ فِي دَارِ الْآخِرَةِ عَلَى رُءُوسِ الْمَلَائِكَةِ وَ الْأَنْبِيَاءِ فَقَامَ إِلَيْهِ رَجُلٌ يُقَالُ لَهُ سَوَادَةُ بْنُ قَيْسٍ فَقَالَ إِنَّكَ لَمَّا أَقْبَلْتَ مِنَ الطَّائِفِ اسْتَقْبَلْتُكَ وَ أَنْتَ عَلَى نَاقَتِكَ الْعَضْبَاءِ وَ بِيَدِكَ الْقَضِيبُ الْمَمْشُوقُ فَرَفَعْتَ الْقَضِيبَ وَ أَنْتَ تُرِيدُ الرَّاحِلَةَ فَأَصَابَ بَطْنِي فَقَالَ ع لِبِلَالٍ قُمْ إِلَى مَنْزِلِ فَاطِمَةَ فَائْتِنِي بِالْقَضِيبِ الْمَمْشُوقِ فَلَمَّا مَضَى إِلَيْهَا سَأَلَتْ فَاطِمَةُ وَ مَا يُرِيدُ بِهِ قَالَ أَ مَا عَلِمْتِ أَنَّهُ يُوَدِّعُ أَهْلَ الدِّينِ وَ الدُّنْيَا فَصَاحَتْ وَ هِيَ تَقُولُ وَا غَمَّاهْ لِغَمِّكَ يَا أَبَتَاهْ فَلَمَّا وَرَدَ إِلَيْهِ قَالَ أَيْنَ الشَّيْخُ قَالَ هَا أَنَا ذَا يَا رَسُولَ اللَّهِ بِأَبِي أَنْتَ وَ أُمِّي فَقَالَ فَاقْتَصَّ حَتَّى تَرْضَى فَقَالَ الشَّيْخُ فَاكْشِفْ لِي عَنْ بَطْنِكَ ثُمَّ قَالَ أَ تَأْذَنُ لِي أَنْ أَضَعَ فَمِي عَلَى بَطْنِكَ فَأَذِنَ لَهُ فَقَالَ أَعُوذُ بِمَوْضِعِ الْقِصَاصِ مِنْ بَطْنِ رَسُولِ اللَّهِ فَقَالَ اللَّهُمَّ اعْفُ عَنْ سَوَادَةَ بْنِ قَيْسٍ كَمَا عَفَا عَنْ نَبِيِّكَ مُحَمَّدٍ وَ قَالَ ع لَمْ يَمُتْ نَبِيٌّ قَطُّ إِلَّا خَلَّفَ تَرِكَةً وَ قَدْ خَلَّفْتُ فِيكُمُ الثَّقَلَيْنِ كِتَابَ اللَّهِ وَ عِتْرَتِي ثُمَّ دَخَلَ بَيْتَ أُمِّ سَلَمَةَ قَائِلًا رَبِّ سَلِّمْ أُمَّةَ مُحَمَّدٍ مِنَ النَّارِ وَ يَسِّرْ عَلَيْهِمُ الْحِسَابَ.
        ابْنُ بُطَّةَ وَ الطَّبَرِيُّ وَ مُسْلِمٌ وَ الْبُخَارِيُّ وَ اللَّفْظُ لَهُ أَنَّهُ سَمِعَ ابْنَ عَبَّاسٍ يَقُولُ يَوْمُ الْخَمِيسِ وَ مَا يَوْمُ الْخَمِيسِ ثُمَّ بَكَى حَتَّى بَلَّ دَمْعُهُ الْحَصَى فَقَالَ اشْتَدَّ بِرَسُولِ اللَّهِ وَجَعُهُ يَوْمَ الْخَمِيسِ فَقَالَ ائْتُونِي بِدَوَاةٍ وَ كَتِفٍ أَكْتُبْ لَكُمْ كِتَاباً لَنْ تَضِلُّوا بَعْدَهُ أَبَداً فَتَنَازَعُوا وَ لَا يَنْبَغِي عِنْدَ نَبِيٍّ تَنَازُعٌ فَقَالُوا هَجَرَ رَسُولُ اللَّهِ وَ فِي رِوَايَةِ مُسْلِمٍ وَ الطَّبَرِيِّ قَالُوا إِنَّ رَسُولَ اللَّهِ يَهْجُرُ.

        بحار الأنوار (ط – بيروت)، ج‏22، ص: 469
        وَ أَعْرَضَ بِوَجْهِهِ عَنِ الْقَوْمِ فنهضوا و بقي عنده العباس و الفضل بن العباس و علي بن أبي طالب و أهل بيته خاصة فقال له العباس يا رسول الله إن يكن هذا الأمر فينا مستقرا من بعدك فبشرنا و إن كنت تعلم أنا نغلب عليه فأوص بنا فقال أنتم المستضعفون من بعدي و أصمت فنهض القوم و هم يبكون قد يئسوا من النبي ص فلما خرجوا من عنده قَالَ ص رُدُّوا عَلَيَّ أَخِي وَ عَمِّيَ الْعَبَّاسَ فَأَنْفَذُوا مَنْ دَعَاهُمَا فَحَضَرَا فَلَمَّا اسْتَقَرَّ بِهِمَا الْمَجْلِسُ قَالَ ص «1» يَا عَمَّ رَسُولِ اللَّهِ تَقْبَلُ وَصِيَّتِي وَ تُنْجِزُ عِدَتِي وَ تَقْضِي دَيْنِي فَقَالَ الْعَبَّاسُ يَا رَسُولَ اللَّهِ عَمُّكَ شَيْخٌ كَبِيرٌ ذُو عِيَالٍ كَثِيرٍ وَ أَنْتَ تُبَارِي الرِّيحَ سَخَاءً وَ كَرَماً وَ عَلَيْكَ وَعْدٌ لَا يَنْهَضُ بِهِ عَمُّكَ فَأَقْبَلَ عَلَى عَلِيِّ بْنِ أَبِي طَالِبٍ ع «2» فَقَالَ لَهُ يَا أَخِي تَقْبَلُ وَصِيَّتِي وَ تُنْجِزُ عِدَتِي وَ تَقْضِي عَنِّي دَيْنِي وَ تَقُومُ بِأَمْرِ أَهْلِي مِنْ بَعْدِي فَقَالَ نَعَمْ يَا رَسُولَ اللَّهِ فَقَالَ لَهُ ادْنُ مِنِّي فَدَنَا مِنْهُ فَضَمَّهُ إِلَيْهِ ثُمَّ نَزَعَ خَاتَمَهُ مِنْ يَدِهِ فَقَالَ لَهُ خُذْ هَذَا فَضَعْهُ فِي يَدِكَ وَ دَعَا بِسَيْفِهِ وَ دِرْعِهِ وَ جَمِيعِ لَأْمَتِهِ فَدَفَعَ ذَلِكَ إِلَيْهِ وَ الْتَمَسَ عِصَابَةً كَانَ يَشُدُّهَا عَلَى بَطْنِهِ إِذَا لَبِسَ سِلَاحَهُ وَ خَرَجَ إِلَى الْحَرْبِ فَجِي‏ءَ بِهَا إِلَيْهِ فَدَفَعَهَا إِلَى أَمِيرِ الْمُؤْمِنِينَ ع وَ قَالَ لَهُ امْضِ عَلَى اسْمِ اللَّهِ إِلَى مَنْزِلِكَ فلما كان من الغد حجب الناس عنه و ثقل في مرضه «3» و كان أمير المؤمنين ع لا يفارقه إلا لضرورة فقام في بعض شئونه فأفاق رسول الله ص إفاقة فافتقد عليا ع فقال و أزواجه حوله ادعوا لي أخي و صاحبي و عاوده الضعف فأصمت فقالت عائشة ادعوا له أبا بكر فدعي و دخل عليه و قعد عند رأسه فلما فتح عينه نظر إليه فأعرض عنه بوجهه فقام أبو بكر فقال لو كان له إلي حاجة لأفضى بها إلي فلما خرج أعاد رسول الله ص القول ثانية و قال ادعوا لي أخي و صاحبي فقالت حفصة ادعوا له عمر فدعي فلما حضر و رآه رسول الله ص أعرض عنه فانصرف ثم قال ادعوا لي أخي و صاحبي فقالت أم سلمة

        Eines ist, wie du siehst: Bihar AL-Anwar!

        Ich denke, das reicht um dir zu zeigen, dass dein Wissen doch nicht so vollkommen ist, wie du glaubst!

        Du schaltest die Beiträge aus Feigheit nicht frei! Nicht, weil sie unlogisch sind.
        Sondern, weil du es nicht verstehst!

        In der Argumentation, dass die 12 Imame oder auch der Befehl direkt im Quran stehen muß, weil zum Beispiel dies im Falle von Musa geschehen ist, zeigt, dass du freiwillig dem Propheten sas nicht folgen willst.

        Der Quran ist ein Buch der Rechtleitung und Allah prüft dich (mich auch), ob du (also auch ich) den Worten des Propheten sas, die ja nach der Ayat, in der er nichts aus eigenem Ermessen sagt und alles Wahi von Allah ist, folgst!
        Offensichtlich nicht! Denn du verlangst von Allah, dass er dir alles im Quran schreibt, wo er doch in der Wali-Ayat klar bestimmt hat, wer Wali ist von den Gläubigen
        Auch ist in den Ahadith ganz klar, wer die Ahl Bait sind (nicht etwa die Frauen) sondern die fünf unter dem Aba. Deine Argumentation, dass unter den Aba, weil dort auch Imam Ali, Hassan und Hissen sind nicht durfte ist Quatsch!
        Warum?
        Weil eben Umm Salama an der rechten vom Propheten sas bleiben konnte und oder sogar zwischen Fatima und dem Propheten sas!
        Da ist dies natürlich absolut kein Problem mehr, oder?
        Dass auch Imam Hussein und Imam Hassan noch unter dem Bolugh-Alter waren(kleiner als 7 oder 6 Jahre) zeigt ein weiteres, dass Argumente ohne genau nachzudenken hergezogen werden!

        Schalte dieses frei, wenn du kein Feigling bist und widerlege es!

        Offensichtlich bin ich mehr der einzige, der hier schreibt, weil du willkürlich die Postings nicht freischaltest, die du nicht widerlegen kannst!

      • Die Antwort folgt, nachdem ich deine Überlieferung genau auf ihre Schwächen überprüft habe InshaAllah

      • Du bist nicht in der Lage diese Überlieferung AUTHENTISCH aus deinen Büchern vorzulegen!
        Deshalb hast du nur die drei vorgelegt, die entweder auf sunnitische Werke zurück zu führen sind (sprich: Al-Bukhari usw.) oder auf das shiitische Werk Kitab Sulaim bin Qais, welches unauthentisch überliefert wurde. Zudem beinhaltet es Überlieferer wie Aban, welche von deinen Shia-Gelehrten (Rijal-Gelehrten) als Schwach bis hin zum Lügner deklariert wurde.

        Übrig bleibt die Quelle aus Bihar! Da du mir die ganze Seite einfach raus kopiert hast, kannst du mir bestimmt die exakte Überlieferung des Donnerstagsunglück zeigen ? Und du kannst bestimmt auch eine Überlieferungskette dafür vorlegen, da ich nicht fündig wurde ! 😉

      • Zum Donnerstagsunglück: Du zeigst deine Dummheit dort ganz genau. Du willst beweisen, dass die Schia keine authentische Überlieferung dafür hat und meinst damit ist es widerlegt!
        Verstehst du nicht, wie dumm dieses ist?????
        Es zeigt, dass ihr dieses ganz genau erklären müsst in allen Einzelheiten. Den Link, den du gebracht hast ist lückenhaft (nur ein Hadith), bei dem eigene Meinung (zum Beispiel Bewusstlosigkeit, das in Sahih Bukhary widerlegt wird).
        Desweiteren zeigst du deine strotzende Dummheit über Bihar Al-Anwar, denn dieses enthält bei jedem Hadith den Sanad und auch die Herkunft!

        Was das Imamat angeht, so ist das Hadith Ghadir ausreichend, denn als Musa zu seinen 40 Tagen ging, sagte er zu seinem Bruder …. (Oh!!!! Nicht zu den Leuten), dass er ihn vertreten soll.
        Desweiteren befahl Allah, dass der Prophet sas für die Leute beten soll, die ihn dazu bitten (Oh Schirk!!!!), was Tawasul angeht.

        Innama Walikumu Allah …..

        ist eine deutliche Ayat!

        Glaubst du, der Prophet sas hat die Bedeutung der Ayats nicht erklärt??????
        Er sas befahl zu Imam Ali as bezüglich der Bedeutung der Ayats zu gehen.

        Dass den Worten des Propheten sas gehorcht werden soll ohne wenn und aber scheint euch neu zu sein!!!!!

      • Du bist schon ein extrem lustiger Kerl und zeigst genau das typische Bild der 12er-Shiiten auf, wenn ihnen die Antworten ausgehen 😀
        Wenn doch die Textstelle so klar ist, dann leg mir zum einen die Überlieferung von der Seite vor und zum Anderen die Überlieferungskette und Herkunft. Warum redest du immer um den heißen Brei und wirst den Herausforderungen nie gerecht ?

        Wie alt bist du eigentlich ? 13? 14? 15? Deine Art zeigt das Verhalten eines unwissenden pubertierenden Kindes. Aber gut, dass ist ja ein anderes Thema ne ? 😉

        Im zweiten Teil deines Kommentares, bestätigst du den Beitrag „Gemeinsamkeiten zwischen dem Imamat und der Trinitätslehre“. Eure ganze Imamatfiktion beruht auf Interpretationen und erfundene, sowie verdrehte Tatsachen. Aber was keiner, weder du noch der größte Shia-Gelehrte packt ist, die göttliche Führung der 12 Imame aus dem Quran durch eindeutige Verse zu belegen! Verlangt man eins, so wird um den heißen Brei geschwätzt, statt offen zu zugeben, ob man einen solchen Vers vorlegen kann oder nicht!

        Vergiss nicht, dass das Leugnen des Imamat auf der selben Stufe wie das Leugnen Allahs und des Propheten (sallallahu alaihi wa sallam) steht. Wie kommt es dann, dass die letzteren Beide eindeutig im Quran durch eindeutige Befehle im Quran zu finden sind, aber das Imamat nicht ? Frag dich mal in Ruhe und mit einem kühlen Kopf!

        Und ich brauche keine langen Kommentare! Leg einfach die Überlieferung aus deiner erwähnten Quelle aus Bihar vor und zudem die Überlieferungskette! Wenn du nicht in der Lage bist, dann sei Mann genug dies zu zugeben!

      • —- Sprich (zu ihnen): Wenn ihr Allah liebt, so folgt mir, dann wird Allah euch lieben und euch eure Schuld verzeihen. Und Allah ist verzeihend, barmherzig.” [Quran 3:31]

        In Kuntum Maula Fa Hadha Aliun Maula.

        Der Prophet sas sagte mehr als deutlich, dass Ali der Maula wird, der er selbst war

        Anma Atrikukum Thaqalain –> Kitab Allah, Ahl Baiti

        Diese beiden sind untrennbar verbunden.

        Ist das nicht genug?

        —- Als nächstes muss auch die Frage beantwortet werden, wo Allah im Quran die Nachkommenschaft Al-Hassans (as) von diesen 12 Imamen ausgeschlossen hat und auf die Nachkommenschaft Al-Husseins festgesetzt hat. Auch muss bewiesen sein, wer unter den 12 Imamen von Allah ernannt wurde!

        Bist du depp oder was?????

        Warum ist nur einer der Söhne in Jannat und nicht beide?

        Die Frage ist nicht, warum die Nachkommenschaft Hassans a.s. ausgeschlossen wurde sondern

        ES IST DIE NACHKOMMENSCHAFT HUSSEINS AS BESTIMMT WORDEN.

        Ist das zu schwer, um zu verstehen???????
        Es kann nur eine Linie die Linie der Imame sein. Richtig?

        Desweiteren gibt es auch in der Linie von Hussein as Lügner. D.h. selbst der eine oder andere Sohn eines Imams ist ein Lügner. Wie zb. im Quran (Nuhs Sohn).

        Du bringst Widerlegungen, die keine sind!!

        Denke drüber nach!!!!!!!

        Ach ja!

        Nur ich schreibe in deinem Forum. Und nach den Überlieferungen der Beurteilungen der Sunniten untereinander müsste dir meine Sprache gefallen, du Depp!

      • Genau das meine ich, dass ihr nur auf Interpretationen aufbaut und zwar den wichtigsten Glauben in eurer Religion des Shiismus! Und beantworte mir die Frage ? Kannst du das Imamat durch den Quran eindeutig beweisen ? Ja oder Nein ?
        Deine Beleidigung zeigen, dass du Pleite bist und nichts mehr zu bietten hast und mich mit jedem Kommenatr bestätigst

        Ich verlangte nach der Textstelle aus Bihar ! Weich nicht aus !

        Es ist mir nicht bekannt, ein Forum zu besitzen 😀

      • Zum Verständnis der einzelnen Ayats ist der Grund des Herabsendens wichtig, richtig?

        Der Grund für Al-Jaum Akmaltum Dianakum, Innama Walikumu Allah …., Balagh Ma Unzila Ilaik sind EINDEUTIG.

        Aber das versteht so ein Depp wie du nicht!

        Und das zeigt sich zum Beispiel daran, dass er den Kontext der implizit in den Aussagen über die Eigenschaften der Imame gegeben ist.

        Warum?

        Weil ihr genauso stur den Quran interpretiert wie dir Christen!

      • Hey Freundchen komm mal mit deinem Ton runter. Nur weil du nun für dein Imamat-Glaube keinen klaren Beweis aus dem Quran packen kannst, brauchst du nicht aggressiv werden. Denk mal darüber nach, ob das der wahre Glaube ist, den du und deine Aytullats nicht aus dem Quran beweisen können ?

        Hier vergiss diese Überlieferung nicht:

        الباقر: بني الإسلام على خمس: إقام الصلاة، وإيتاء الزكاة، وحج البيت، وصوم رمضان، والولاية لنا أهل البيت،

        Imam al-Baqir sagte: “Islam wurde auf Fünf aufgebaut: “Das Gebet, die Almosen, die Pilgerfahrt, das Fasten und die göttliche Führung (Wilayah) der Ahlul Bayt. (Allah) mag verzeihen, […]”

        Alle vier Punkte kannst du klar und deutlich aus dem Quran belegen, nur für das Imamat gibt es keinen einzigen Vers. Ist das ein Witz ?

        Das Leugnen des Imamats hat die selbe Stufe wie das Leugnen Allahs und seines Propheten! Und für den Glauben an Allah und seinen Propheten finden wir Verse wie diese:

        يَـٰٓأَيُّہَا ٱلَّذِينَ ءَامَنُواْ هَلۡ أَدُلُّكُمۡ عَلَىٰ تِجَـٰرَةٍ۬ تُنجِيكُم مِّنۡ عَذَابٍ أَلِيمٍ۬ (١٠) تُؤۡمِنُونَ بِٱللَّهِ وَرَسُول

        O ihr, die ihr glaubt, soll Ich euch (den Weg) zu einem Handel weisen, der euch vor qualvoller Strafe retten wird? Ihr sollt an Allah und an Seinen Gesandten glauben.

        Aber für das Imamat, dass den selben Stellenwert hat, findest du nicht einen einzigen Vers.

        Und schalte mal deine Birne an und denk darüber nach! Leg deinen verdammten Stolz ab !

        Und ich werde keine Kommentare mehr von dir veröffentlichen, bis du zugibst, dass das Imamat nicht aus dem Quran wie die anderen 4 Dinge zu belegen sind und auch nicht wie der Glaube an Allah und seinen Prophetn!

        Und zudem bring die Überlieferung aus Bihar mit samt der Überlieferungskette, wenn du wahrhaftig bist! Oder gib zu, dass du nicht in der Lage bist!

        Beantworte beide Herausforderungen und schreib nur eine Antwort darauf. Alle Beiträge die um den heißen Brei sind, werde ich löschen!
        Dein geistiger Dünschi** ist hier nicht erwünscht, wenn er nicht auf Beweisen beruht, sondern auf deine Interpretationen!

  2. — Imame und Propheten sind ein und das selbe?

    Bist du zu feige, das an der anderen Stelle zu diskutieren?
    Warum machst du deswegen einen neuen Thread auf?

    Du kannst nicht widerlegen, dass die Aussage von Majlisi sich auf bestimmte Eigenschaften bezieht und ziehst es aus dem Kontext aber im Zusammenhang mit Abu bakrs Iman udn anderen Thraets, die ebenfalls dieses Thema haben schaltest du teile nicht frei, weil du zu feige bist!

    • Hey deine Kommentare zeugen nur von deiner Unwissenheit Freundchen!

      Ich sagte dir bereits: Beantworte die Frage und lege mir Unterschiede zwischen Imamen und Propheten vor oder bist du nicht in der Lage ?

      Ich bin nicht Feige deine Kommentare freizuschlten, aber die strotzen nur so von Unwissenheit und Falschheit. Mir ist die Zeit zu schade, um jedesmal deine Unwissenheit offen zu legen. Du wirst wieder lügen um dich da raus zu reden ! Lege Unterschiede vor, wenn du kannst und PUNKT

      Kannst du nicht, dann sag das offen und rede nicht um den heißen Brei!

      • Der Unterschied zwischen einem Propheten und einem Imam ist der Auftrag:

        Beachte den Wortstamm von Rassul und Nebi

        Rassul hat den Stamm Ra, Sin und Lam. Schau in Lisan AL-Arab nach oder anderen Büchern über die arabische Sprache, da wirst du feststellen, dass ein Gesandter lediglich jemand ist, der etwas überbringt.

        Nebi kommt von Nun, Ba und Hamza und hier ist letztendlich Nebi jemand, der etwas überbringt.

        Das bedeutet, dass er NOCH NICHT die Führung innehat. Dies erfolgt erst durch den Imam. Da dies ebenfalls der Prophet (sas), oder Rasul Allah (sas) ist, so ist der Unterschied in dem Überbrachten.
        Da das Überbringen abgeschlossen ist, so haben die Imame nicht die AUfgabe etwas zu überbringen sondern die Menschen nach dem Überbrachten zu leiten.
        Dies war ebenfalls die Aufgabe des Propheten (sas).
        Das heißt Majlisi bezog sich auf das Imamat und nicht auf die Botschaft, den Koran!
        Ich hoffe, du verstehst es jetzt und bist nicht zu feige, dies freizuschalten!
        Dies wurde dir übrigens schon mehrfach geschrieben und gesagt. Aber wenn man sein Herz versiegelt, kann man es nicht verstehen!

      • Erstmal, die Beiträge eines verwirrten und unwissenden Shiiten sind nichts wovor man Angst haben muss! Vielmehr sind die Beiträge selbst die nur so von der Unwissenheit strotzen und eine ausführliche Antwort darauf pure Zeit Verschwendung ist.

        Lol… du widersprichst dir in deinem Beitrag selbst. Lies dir den mal durch !

      • Wo widerspreche ich mich?
        Der Auftrag des Propheten sas war die Überbringung der Botschaft

        UND

        Das Imamat

        Für Imam Ali und die weiteren gilt:

        Das Imamat, da nach dem Quran gerichtet wird.

        Majlisi vergleicht nicht in der Botschaft (außer dem Siegel der Propheten) sondern nur im Imamat und da ist der Auftrag gleich!

        Es ist also kein Widerspruch sondern man muss nur genau verstehen, was an den beiden Stellen gemeint ist!

        Da bist du aber offensichtlich nicht in der Lage und deswegen verstehst du auch so manche Ayat im Quran nicht, die gewisse Vokabeln in einer bestimmten Bedeutung enthalten, die an verschiedenen Stellen unterschiedliche Bedeutung hat.

        Zwei Beispiele:

        a) Allah hat die Eigenschaft, dass er keine Eigenschaft hat
        b) Ich gebe jemanden einen Brief, dieser nimmt ihn in die Hand und sagt: Dies ist nicht in meiner Hand

        Verstehst du?

      • Deine Argumentation ist total unschlüssig… Was möchtest du denn überhaupt sagen ?

        Wie ? Ich habe nicht verstanden was du mit Punkt a verdeutlichen möchtest ? Negierst du die Eigenschaften Allahs oder wie soll ich das verstehen ?

      • —– Deine Argumentation ist total unschlüssig… Was möchtest du denn überhaupt sagen ?

        Wie ? Ich habe nicht verstanden was du mit Punkt a verdeutlichen möchtest ? Negierst du die Eigenschaften Allahs oder wie soll ich das verstehen ?

        Wie ich im vorigen Post gezeigt habe, hast du nichts verstanden. Und dies zeigt, dass du unfähig bist meine Erklärung zu verstehen, weil sich die Aussage Majlis auf bestimmte Eigenschaften zwischen dem Propheten sas und den Imamen bezieht, die zweifelsfrei vorhanden sein müssen, wenn jemand die Gemeinschaft (der gesamten Welt) zu Gott führen soll!
        In diesen Eigenschaften unterscheiden sich der Prophet (sas) und die Imame in keiner Weise!
        Weniger als NULL Sünden kann man nicht begehen, oder?
        Mehr als das Optimum beim Imamat (ob zur Zeit des Propheten sas oder nach ihm, dem Imamat) kann man nicht machen, oder?

      • Ok, wenn sich die Aussage Majlisis auf bestimmte Eigenschaften bezieht, kannst du das sicherlich auch mit seiner Aussage untermauern ?

        Ich habe ja die Aussage Majlisis, dass er sagt, dass es KEINE Aspekte gibt die Imame nicht als Propheten zu bezeichnen.

        Auch hier werde ich keine Beiträge mehr freischalten, bis du deine Behauptung an der Aussage Majlisis nicht festmachst!

  3. — Also müssten die 12er-Shiiten sicherlich in der Lage sein, einen ähnlichen Vers für die Führung ihrer 12 Imame zu finden ohne die weder Taten noch der Glaube bei Allah akzeptiert wird.

    Warum muß das sein?
    Muß dann nicht auch im Koran Abu Bakr stehen, dass er das Kalifat bekommt?
    Diese Argumentation geht nach hinten los, weil dann nämlich
    entweder
    „demokratische Wahl“ Abu Bakrs kommt, was bedeutet Umars Kalifat ist illegitim
    oder die indirekten Hinweise aus den Hadith zur Bestimmung des Kalifats, aber das „In Kuntum Maula Fa Ali Maula“ ist wesentlich stärker und mutawatir (über 100 vollständige Überliefererketten)

    • Hier zeigt sich deine Unwissenheit in einem Ausmaß, dass alles bisherige von dir übertrifft. Warum das so ist, zeige ich dir in einem kommenden Kommentar InshaAllah

  4. أَكْتُبْ لَكُمْ كِتَاباً لَنْ تَضِلُّوا بَعْدَهُ أَبَداً

    Dieser Satz bedeutet die ABSOLUTE Sicherheit vor dem Irregehen, oder meinst du nicht?

    Lan = Niemals in der Zukunft
    Abadan = Verstärkung, Betonung, die es ABSOLUT macht, meinst du nicht?

    Warum zum Teufel hat Umar Ibn al Khatab es verhindert, dass der Prophet sas so ein wertvolles Schriftstück schreibt?

    • Erstens:

      Entweder willst du nicht oder du kannst es nicht verstehen, dass du kein Recht hast mit einer Überlieferung zu argumentieren, an die du nicht glaubst!

      Oder du lässt dich von deinen Ayatullats so übers Ohr hauen, dass du anfängst zu glauben, dass Überlieferungen aus den 6 Büchern eine Referenz für dich sind.

      Tatsache ist doch, dass du solange nicht über diese Begebenheit reden DARFST (ja ich meine dass du es nicht DARFST!), bis du mindesten eine authentische Überlieferung aus deinen shiitischen Büchern vorlegen kannst!

      Lustigerweise gehst du gar nicht oder geringfügig auf meine Herausforderungen ein. Du kannst nämlich weder den Kontext der Aussage Majlisis vorlegen, noch eine authentische Überlieferung aus den shiitischen Büchern für diese Begebenheit. Auch bist du nicht in der Lage zu verstehen, was mit Mudraj in der Überlieferung von Abu Huraira (Radiyallahu Anhu) gemeint ist.

      Aber du wagst es dir trotzdem weiter zu kommentieren, obwohl du auf meine Fragen und Herausforderungen nicht eingehst. Auch möchtest du mir zumuten, dass ich dann noch alle deine Kommentare freischalte und kommentiere, welche nichts weiter als Geschwafel um den heißen Brei sind.

      Wie lange bitte ich dich schon,dass du mir endlich den Kontext vorlegst oder die authentische Überlieferung und und ?

      Ich werde hier sicherlich nicht nach deiner Pfeiffe tanzen, Freundschen. Schaff ersteinmal eine Grundlage auf der wir diskutieren können.

      Zweitens:

      Deine Scheinargumente wurden schon längst widerlegt! Siehe:

      http://baladmhwir.blogspot.de/2011/11/der-donnerstagsungluck-bala.html

      • Diese Aussage zeigt, dass du ein absoluter Depp bist. Würde ich aus Schia-Büchern argumentieren sagst du, dass es für dich nicht gilt.
        Argumentiere ich mittels von euch ebenfalls akzeptierten Hadithen behauptest du, ich hätte kein Recht, weil ich nicht daran glauben würde.

        Das zeigt, dass du ein Depp bist.

        So wie die Gelehrten der Sunna sich gegenseitig nennen, wenn es darum geht dessen Überlieferungen zu beurteilen.

      • Bring die Überlieferung aus deinem Buch oder schweig. Denn uns reichen die Erklärungen unserer Gelehrten und ihr glaubt an diesem Vorfall grundsätzlich nicht, da keiner eurer Imame dies überliefert. Deshalb können uns eure Scheinargumente und Erklärungsansätze den Buckel runter rutschen!

        Und ich warnte dich schon einmal, dass du nicht die Meinungsverschiedenheiten der Gelehrten des Islams zum Vorwand nehmen sollst, um sie anzugreifen!

        Schau dir deine klassischen Gelehrten (Saduq vs. Mufid) an, wie sie sich gefetzt haben oder die Shirazis und der Heuchlerpack der Wilayatis!

  5. — Nachdem Muhammed sallallahu ‚alayhi wa sallam um den Schreiber und Papier bat, fiel er sofort in einen Ohnmacht. Alsdann, sagte Umar radiallahu ‚anh den Schreiber mit dem Papier nicht zu bringen weil der Prophet im großen Schmerzen war. Jeder Arzt, würde genau das selbe sagen was auch Umar gesagt hat, dass wenn ein Patient in und aus dem Bewusstein ist, dass man ihn dann in erster Linie zu stabilisieren hat, und nicht zu drengen. Solch ein Patient sollte sich ausruhen.

    Das ist falsch!
    Es ist der Prophet sas, der eine Anweisung gegeben hat. Wurde dort nicht gesagt einen religösen rat wollte er aufschreiben? Kann sich der Prophet sas da irren?
    Andere Frage:
    Warum werden nicht auch die 5 (besser 4, weil zwei textgleich sind) aus Sahih Bukhary genommen?
    Dort steht nämlich sehr schön, dass NUR Umar gesagt hatte statt „Qalu“.
    Auch ist es dort etwas ausführlicher, oder meinst du nicht.
    Wenn du willst, kann ich diese raussuchen.,
    Desweiteren habe ich dir das Hadith aus Bihar AL-ANwar gebracht und du hast es nicht widerlegt!
    Stattdessen lügst du noch immer weiter, es sei nicht aus einem Schia-Buch.

    Bihar AL-Anwar wurde doch von Majlisi geschrieben!
    Ist er vielleicht Sunni?
    dann ist es doch komisch, dass du seinen Vergleich Imam mit Prophet so zerfetzt, oder?

    • Du brauchst mir keine einzige Überlieferung aus Sahih Al-Bukhari raus zu suchen.

      Mach bitte das, wozu ich dich aufgefordert habe und zwar eine AUTHENTISCHE Überlieferung aus den Shia-Büchern vorzulegen.

      Ich weiß, dass du mir eine Überlieferung aus Bihar vorgelegt hast. Es würde weder dir noch mir schaden, wenn du die Ursprungsquelle dieser Überlieferung zurück verflogst und zudem einen Blick auf die Überlieferungskette werfen würdest.

      Und schon wieder hast du gelogen, da ich an keiner Stelle sagte, es sei nicht aus einem Shia-Buch. Oder kannst du mir die Textstelle zeigen?

      Majlisi war kein Muslim, sondern ein Abtrünniger Hetzer der nicht nur ein stiller Ablehner des Siegel der Propheten war, sondern auch an die Verfälschung des Qurans glaubte.

      Jemand der an die Verfälschung des Qurans glaubt, erklärt Allah zum Lügner und ist ohne Zweifel raus aus dem Islam.

      • Nur als Randbemerkung:

        Schau dir den Diskussionsverlauf an und du wirst erkennen, dass du bis jetzt auf keiner meiner Herausforderung wirklich eingegangen bist.

        Hier die Herausforderungen nochmal:

        – Bring eine authentische Überlieferungskette der Shia für den Quran

        – Bring eine authentische Überlieferung zum Donnerstagsunglück

        – Bring einen Quranvers, wie die der anderen Glaubenfundamente im Islam, für das Imamat der 12 Führer

        – Bring den Kontext der Aussage Majlisis, welches deine Behauptung beweist

        – Bring Unterschiede zwischen Imamen und den Propheten (im allgemeinen)

        Alle Herausforderungen sind noch offen und auf keines dieser bist du wirklich eingegangen bzw. mit Erfolg. Nichtsdestotrotz mutest du mir zu, dass ich meine Herausforderungen vergessen und jeden unnötigen Kommentar widerlege (Als ob ich nichts anderes zu tun hätte)

        Lieber diskutierst du über Überlieferungen an die du gar nicht glaubst, anstatt so wichtige Fragen, wie die nach einer shiitischen Überlieferungskette der Rezitationsart des Qurans usw. zu suchen, zu forschen und zu diskutieren.

        Wie dem auch sei.

      • Du weichst vom Thema ab, weil du nicht fähig bist, das Donnerstagsunglück ohne Beleidigung des Propheten und/oder Allah zu beleidigen erklären kannst. Ich habe dir es gezeigt.

        Bihar AL-Anwar , aus dem ich das Hadith kopiert hatte ist schiitisch.

        Du hast diese bisher nicht, wie du versprochen hast, die Probleme auf zu zeigen.

        Das bedeutet, dass du nicht nur ein Lügner bist sondern kannst noch nicht mal logisch denken!

        Was den Kontext von Majlisi angeht, so habe ich dir mehrfach erklärt, dass das Thema selbst der Kontext ist und verständlich wird mit den zahlreichen Ahadith, die über die Vorzüge der Ahl Bait as handeln. Und da braucht man nur die aus den Sunni-Büchern zu nehmen.

        Aber wenn du dies nicht verstehen kannst, ist das ein Problem, das du in naher Zukunft mit Iblis klären kannst, der dich verführte!
        (Denke an das Hadith, an dem der Prophet sas zwei Finger hochstreckte und sagte, dass Jaum AL-Qiyamat näher ist als diese beiden Finger)

      • SubhanAllah… schau dir die letzten Kommentare an und du wirst erkennen, wer dauernd vom Thema abweicht. Von Anfang an habe ich dich um mehrere Beweise gebeten und keines hast du bis heute vorgelegt! Jedesmal weichst du diesen Herausforderungen aus und fängst neue Themen an, ohne die davor bewiesen zu haben.

        Ich habe dir in einem vorherigen Kommentar bereits die Herausforderungen, die du bis jetzt nicht beantworten konntest nochmal aufgezählt!

        Geh darauf ein, wenn du in der Lage bist!

        Ich kommentierte dir bereits deine Überlieferung aus Bihar von Majlisi. Schau dir das Kapitel in Bihar an, wo diese Überlieferung steht und verfolge die Überlieferung zurück auf ihre Ursprungsquelle und vergiss nicht einen Blick auf die Überlieferungskette zu werfen. Dann wirst du sicherlich merken, dass die Überlieferung, wie ich bereits erwähnte, keinen Beweis für dich darstellt.

        Zudem habe ich von dir eine AUTHENTISCHE Überlieferung aus shiitischen Werken verlangt und nicht irgendeine. Wenn du meinst, dass ich mit der Auffassung, dass die von dir erbrachten Überlieferungen kein Beweis seien falsch liege, dann zeige zumindest anhand der Überlieferungskette, dass sie über eine einwandfreie Überlieferungskette verfügt. Bist du nicht in der Lage, dann schweig in diesem Thema, da du kein Recht hast über Themen zu diskutieren, an die du von Grund auf gar nicht glauben darfst!

        Du bist ein Lügner, denn gerade der Kontext nimmt dich auseinander. Deswegen hast du bis jetzt nicht den Kontext der Aussage Majlisis vorgelegt.

      • Du verbietest mir zu diskutieren?

        Ist das eine Art der Diskussion, wenn man die Beweise nicht versteht?

        Ist das Logik?

        Ich habe die ein Hadith aus Bihar AL-Anwar gebracht, oder?

        Ich habe dir gezeigt, dass der Kontext Majlisis Aussage das Imamat ist und der Vergleich der Aufgaben unter Abzug der Botschaftsübermittlung.

        Über das Donnerstagsunglück kannst du offensichtlich meine Argumente nicht widerlegen ohne dich vollends zu blamieren, deswegen verbietest du mir die Diskussion!

        Im Gegensatz zu dir zeige ich dir logisch, wie das Donnerstagsunglück zu bewerten ist.

        Als ich dich um den Kontext gebeten habe und anschließend bemerkte, dass er dies ja zum Donnerstagsunglück sagte, kamst du plötzlich mit der Forderung eines Hadith in Schia-Büchern,. was zeigt, dass du es nicht erklären kannst!

        Als es um Mutawatir-Ahadith ging verlangtest du plötzlich einen Sanad, was zeigt, dass deine Argumente mehr als lachhaft sind, denn du gehst auf die Argumente nicht ein!

      • SubhanAllah du verstehst nicht einmal, warum ich dir sagte, dass du nicht über das Thema des Donnerstagsunglück diskutieren darfst.

        Als du das erste Mal dieses Thema ansprachst, verlangte ich von dir eine authentische Shia-Überlieferung. Und du lügst schon wieder, dass ich von dir eine AUTHENTISCHE Überlieferung aus den Shiabüchern verlangte, als du angeblich irgendetwas aufgezeigt hast. Ich verlangte von Anfang an eine AUTHENTISCHE Shia-Überlieferung. Bis jetzt hast du mir keine authentische Überlieferung zu Donnerstagsunglück aus deinen Shia-Büchern gebracht.

        Und hier bei welcher Mutawatir Überlieferung habe ich den einen Sanad verlangt ?

        Zu Majlisi: Zum letzten mal fordere ich dich dazu auf einfach mal die Textstelle Majlisis vorzulegen, sodass man den Kontext sehen kann. Warum traust du dich denn nicht die Textstelle einfach mal vorzulegen ?

      • Beim Quran hast du einen Sanad verlangt, du verdammter Lügner und ich erklärte dir, dass der Quran von sich aus Mutawatir ist und daher keinen Sanad benötigt.
        Du hast selbst übrigens keinen Sanad für den Quran gebracht.
        Und wenn du dann darauf ansprichst, dass es nicht nötig ist, warum hast du es von mir verlangt??????
        Denkst du, du kannst jeden für bedeppert halten, wo du doch zu dumm bist das Donnerstagsunglück zu erklären!
        Du hattes übrigens versprochen, die von mir angegebenen Ahadith über das Donnerstagsunglück zu analysieren und die Schwächen zu nennen.
        Wenn du also behauptest, ich bin der Aufforderung in dioesem Punkt nicht nachgekommen, so lügst du komplett oder hast vergessen, was du geschrieben hast!

        Desweiteren ist das Donnerstagsunglück den Sahih-Sunna-Ahadith vorhanden und ich hatte von dir eine Erklärung dessen verlangt, die du nicgt bringen konntest. Anstatt das Hadith zu erklären, hast du abgelenkt.
        Und dann brachtest du eine Widerlegung, die voll von Blödsinn ist, da du ja auf meine Anmerkungen nicht eingegangen bist:
        Da wären z.B.: Wann endete die Prophetenschaft des Propheten!

        Dies ist wichtig für die Ohnmacht, die er hatte und vor allem dem Unverständlichen, was er von sich gab. (Übrigens haben die anderen ihn sehr gut verstanden, da sie ja etwas zum Schreiben bringen wollten).

        Dann konntest du nicht erklären, warum Umar NUR den Koran für genügend erklärt, obwohl der Prophet sas ja den Quran und die Ahl Bait as untrennbar erklärte. (Übrigens ist dieses Hadith unter anderem auch in Ghadir Khum erwähnt worden).

        Was den Kontext des Sprucjes von Majlisi angeht ist dies doch KOMPLETT klar!
        Da es um den Vergleich des Propheten sas mit den Imamen as (den reinen Imamen der Schia) kann das Thema NUR und absolut NUR das Imamat sein.
        Wenn du so total bekloppt bist, dass du dies nicht verstehst, obwohl es dir mehrfach erklärt wurde, freut sich Iblis über deine Gesellschaft in der Zukunft!

        Wenn du die Verwechslungen von mir so exakt nehmen willst, warum prüfst du nicht bei der Erklärung auch die anderen 5 Donnerstagsunglücks-Hadith, die in Sahih Bukhary stehen?
        Es sind in Wirklichkeit 4 verschiedene, aber jedes bringt unterschiedliche Details mit sich, z.B. dass der Unruhestifter EINDEUTIG Umar war und dass das „Hinaus!“ somit hauptsächlich für Umar galt.
        Und nach diesem lese dir im Bereich Tafsier Quran in Sahih Bukhary weswegen 49:2 herabgesandt wurde (Erhebt eure Stimme nicht über die des Propheten…), was in diesem Bezug bedeutet, dass an diesem Donnerstag Umar zumindest sehr sehr nahe war seine Hassanats mit schweren Sünden zu verderben! (Oder hat er es vieleeicht sogar hinbekommen????)

        Wenn du also jetzt nicht auf zumindest diese Fragen klar und deutlich antwortest, so siehe dies hier wie eine Mubahala an!
        Du weißt sicher, was eine Mubahala ist, oder etwa nicht?

        Frage 1) Wann endete die Prophetenschaft (einschließlich der Führung des islamischen Staates) des Propheten sas?
        Frage 2) Warum erwähnte Umar, dass nur der Quran ausreichend ist, obwohl der Prophet sas deutlich ZWEI untrennbare Dinge hinterlassen hat, an denen man sich zur Rechtleitung festhalten soll
        Frage 3) Weswegen wurde 49:2 herabgesandt und was tat einer der beiden nach diesem, was es dann sogar noch deutlicher macht
        Frage 4) Ist Bihar Al-Anwar ein schiitisches Buch oder ein sunnitisches und wer ist der Autor

        Ich nenne dich Lügner, weil du Verwechslungen als Lügen darstellst und kommst mit Erklärungen, die du selbst nicht verstanden hast (kann man ja auch nicht, weil sie unlogisch sind).

        Ich höre mit dem dich als Lügner benennen auf, wenn du
        1) dich entschuldigst
        2) selbst zu gibst, dass du dich auch mal verwechselst
        3) alle meine Postings ohne Ausnahme freischaltest

        Dann können wir zusammen analysieren, wo die Schwächen liegen.

      • Beim Quran hast du einen Sanad verlangt, du verdammter Lügner und ich erklärte dir, dass der Quran von sich aus Mutawatir ist und daher keinen Sanad benötigt.

        SubhanAllah, ich werde das Gefühl langsam nicht mehr los, dass du nicht nachdenkst was du sagst, sondern ab und zu mal rein hörst. Weißt du was überhaupt Mutawatir bedeutet ?
        Wenn du nicht mal eine einzige shiitische Überlieferungskette des Qurans vorlegen kannst, nimmst du dir noch so frech die Freiheit, von Mutawatir zu sprechen! Mutawatir bedeutet, das ein Bericht (hier speziell) der Quran von so einer großen Anzahl in jeder Überlieferergeneration überliefert wird, dass ein Übereinkommen einer Lüge ausgeschlossen wird. Dabei gibt es noch weitere wichtige Vorraussetzung, wie, die Unterschiede der Überlieferer, z.B. in ihrer politischen Haltung usw.

        Wie kannst du von Mutawatir reden, wenn weder du noch deine Ayatullats nicht mal eine einzige shiitische Überliefererkette des Qurans bzw. seiner Rezitationsart vorlegen können ?

        Ja für die Muslime ist der Quran bzw. seine Rezitationsart Mutawatir überiefert worden. Genauso sind es die Muslime die, die Wissenschaften der Quranrezitations sammelten, bewahrten und überlieferten.

        Die Shiiten vertrauen also der Überlieferung des Qurans durch Sunniten, die sie jedoch als Ungläubige ansehen. Wie lustig ist das denn, dass der angeblich „wahre“ Islam und seine Anhänger nicht einmal eine 100% sicheren Quran überliefert haben, noch seine Wissenschaften und sich den Überlieferungen durch Ungläubige bedienen müssen ?

        Das Beispiel wäre nicht fern zu sagen, dass es ganauso wäre, als ob die Christen oder Götzenanbeter für die Muslime den Quran sammeln, bewahren und überliefern würden und die Muslime sich darauf stützen würden. Und dies deshalb, weil die Muslime nicht in der Lage gewesen wären diese Arbeit selbst zu verrichten.

        Lächerlich! Denk mal darüber nach, ob das wirklich der „wahre“ Islam sein kann. Weder habt ihr euren Imam, da er sich ja irgendwo versteck hält, noch einen Quran!

        Wo bleibt den die Überlieferung mit dem Quran und Ahlul Bayt ? Ihr habt weder den Imam noch einen authentisch von euren Imamen überlieferten Quran. Statt diesen zu folgen müsst ihr euch mit irgendwelchen persischen und „verperserten“ Gelehrten genügen, die noch nicht einmal den Quran richtig rezitieren können. Schau dir mal diese Lachnummer an und das sind eure Großayatullat:

        Du hast selbst übrigens keinen Sanad für den Quran gebracht.

        Ich hatte eine ganze Analyse der Überlieferungskette der Rezitationsart, die du in jedem in Saudi gedruckten Quran findest.
        Aus eurer Verzweiflung heraus, versucht ihr diese Überlieferungskette als eine shiitische darzustellen. Doch auch diese verzweifelten Versuche gehen ins Leere.

        Und wenn du dann darauf ansprichst, dass es nicht nötig ist, warum hast du es von mir verlangt??????

        Da ist sogar sehr von nöten!

        Denkst du, du kannst jeden für bedeppert halten, wo du doch zu dumm bist das Donnerstagsunglück zu erklären!

        SubhanAllah, ich bin bis jetzt noch gar nicht auf das Donnerstagsunglück eingegangen, da ich nicht einsehe, dass du über etwas diskutieren möchtest, wofür du keinerlei Beweise in deinen Büchern finden kannst!

        Du hattes übrigens versprochen, die von mir angegebenen Ahadith über das Donnerstagsunglück zu analysieren und die Schwächen zu nennen.

        Erstens habe ich nichts versprochen und zweitens habe ich dir bereits in einem Kommentar die Schwächen genannt. Zudem habe ich dir auch gesagt, wie du dich dessen vergwissern kannst und falls du mir nicht zustimmst, mir beweisen sollst, dass die Überlieferung in Bihar nach eurem Standard AUTHENTISCH ist.

        Wenn du also behauptest, ich bin der Aufforderung in dioesem Punkt nicht nachgekommen, so lügst du komplett oder hast vergessen, was du geschrieben hast!

        Hast du mir eine AUTHENTISCHE Shia-Überlieferung vorgelegt ? Schau dir die Überlieferungskette sowie die Ursprungsquelle an und du wirst merken, dass du ganz weit daneben liegst!

        Was den Kontext des Sprucjes von Majlisi angeht ist dies doch KOMPLETT klar!

        Ich brauche deine Erklärungen nicht! Bring mir die Textstelle, wenn du den Mut dazu hast oder soll ich das aufgrund deiner Unfähigkeit (Angst) dies übernehemen ?

        Wenn du die Verwechslungen von mir so exakt nehmen willst, warum prüfst du nicht bei der Erklärung auch die anderen 5 Donnerstagsunglücks-Hadith, die in Sahih Bukhary stehen?

        Wer sagt denn, dass ich das nicht schon getan habe ? Wenn du meine Kommentare lesen würdest, so würdest du merken, dass ich dich in dieser Thematik ignoriere, da du keine Grundlage hast über diese Begebenheit zu diskutieren!
        Du versuchst etwas krampfhaft zu beweisen, wofür du keinen Beweis in deinen Büchern kennst. Es scheint als ob du lustigerweise an die Begebenheit glaubst und dir die sunnitischen Bücher zur Grundlage mit deiner eigenen Erklärung und Auslegung machst

        Wenn du also jetzt nicht auf zumindest diese Fragen klar und deutlich antwortest, so siehe dies hier wie eine Mubahala an!
        Du weißt sicher, was eine Mubahala ist, oder etwa nicht?

        Und wie ich das weiß. Dein Shia-Gelehrter Hassan Shehata hat das nämlich zu spüren bekommen. Schau dir seine Mubahala in Youtube an! Und ich hoffe du möchtest nicht auch so wie dein Shia-Gelehrter enden 😉

        Frage 1) Wann endete die Prophetenschaft (einschließlich der Führung des islamischen Staates) des Propheten sas?

        Deine Frage ist in sich sehr unlogisch. Ich würde dir raten mal auszuprobieren, wie es wäre, wenn du zuerst überlegen und dann reden würdest. 🙂

        Frage 2) Warum erwähnte Umar, dass nur der Quran ausreichend ist, obwohl der Prophet sas deutlich ZWEI untrennbare Dinge hinterlassen hat, an denen man sich zur Rechtleitung festhalten soll.

        Kennst du denn den authentischen Wortlaut dieser Überlieferung ?

        Frage 3) Weswegen wurde 49:2 herabgesandt und was tat einer der beiden nach diesem, was es dann sogar noch deutlicher macht

        Der Vers zerstört dich und deine ganze Sekte, denn Allah ruft die Personen mit „Oh ihr die ihr glaubt“ und nicht „Oh ihr die ihr abtrünnig wurdet“ oder „Oh ihr Ungläubige“

        Frage 4) Ist Bihar Al-Anwar ein schiitisches Buch oder ein sunnitisches und wer ist der Autor

        Liest du überhaupt meine Kommentare ? Ich glaube wohl kaum, da ich diese Frage schon längst beantwortet habe. Aber noch einmal für dich:

        Das Buch Bihar ist von einem Shiiten namens Majlisi:

        Wer war Majlisi ?

        Majlisi ist der größte Hadithwissenschaftler der 12er-Shiiten und einer der Säulen der 12er-Shiiten.
        Er war jedoch kein Muslim, sondern ein Abtrünniger Hetzer, der nicht nur ein stiller Ablehner des Siegel der Propheten war, sondern auch an die Verfälschung des Qurans glaubte. Als Hofgelehrter der Safawiden verbreitete er sein extremen Kufr und Shirk und bekam dabei volle Unterstützung. Er ist unter jenen die zu den größten und schlimmsten Takfiri der Ummah gehören und bekannt für seinen außerordentlichen Hass gegenüber den Gefährten und den Ehefreuen des Propheten (sallallahu alaihi wa sallam), allen voran Mutter der Gläubigen Aisha as-Siddiqah (Alayhas Salam).

        P.s.
        Jemand der an die Verfälschung des Qurans glaubt, erklärt Allah zum Lügner und ist ohne Zweifel raus aus dem Islam.

        Hier nochmal die Herausforderungen die noch offen stehen:

        – Bring eine authentische Überlieferungskette der Shia für den Quran

        – Bring eine authentische shiitische Überlieferung zum Donnerstagsunglück

        – Bring einen Quranvers, wie die der anderen Glaubenfundamente im Islam, für das Imamat der 12 Führer

        – Bring den Kontext der Aussage Majlisis, welches deine Behauptung beweist

        – Bring Unterschiede zwischen Imamen und den Propheten (im allgemeinen)

        – Gib zu, dass du nicht verstehst, was mit Mudraj in der Überlieferung mit Abu Hurairah gemeint ist und du ihn zu Unrecht der Lüge bezichtigst

        Möge Allah dich mit dem Verstand segnen, Aamiin.

      • Hier die Herausforderungen nochmal:

        – Bring eine authentische Überlieferungskette der Shia für den Quran

        Im Prinzip ist JEDER Sanad ein SAnad für den Quran, weil eben jeder Lehrer seinem Schüler auch den Quran beigebracht hat, oder?
        Wenn du die SAudis, die größten Lügner und zudem noch in Übersetzungen lügen als Hinweis für einen Sanad bringst, zeigt das deine grenzenlose Dummheit

        – Bring eine authentische Überlieferung zum Donnerstagsunglück

        Wenn sie nicht authentisch ist, warum versucht ihr sie dann krampfhaft zu erklären??????

        – Bring einen Quranvers, wie die der anderen Glaubenfundamente im Islam, für das Imamat der 12 Führer

        Jeder Vers, der auch zur Sunna spricht, ist ein Vers für die Führerschaft!
        Warum? Weil es der Prophet sas in Ghadir Khum klar und deutlich gesagt hat!

        – Bring den Kontext der Aussage Majlisis, welches deine Behauptung beweist

        Der Kontext ist das Imamat selbst, aber du bist zu blöd es zu kapieren!

        – Bring Unterschiede zwischen Imamen und den Propheten (im allgemeinen)

        Der Prophet sas war selbst ein Imam, daher hatte er auch die Eigenschaften eines Imams, oder verneinst du dies?
        Die zusätzliche Eigenschaft oder besser Aufgabe war den Quran den Menschen zu übermitteln und da die Imame mit Ausnahme der Übermittlung des Qurans die gleichen Aufgaben besitzen, so ist der äußerliche Unterschied genau dieses!!!!

        Aber du bist zu dumm es zu verstehen!

      • Bevor ich auf deinen letzten Kommentar beantworte, welches auch die letzte Möglichkeit für dich ist auf meine Herausforderungen einzugehen ist, möchte ich paar Worte los werden.

        Wer deine kommentierung objektiv liest, wird sicher feststellen, dass du keineswegs auf meine geforderten Kriterien eingegangen bist. Auch wird man festellen können, dass du inhaltlich ebenfalls nichts zur Beantwortung der Herausforderungen beigetragen hast, außer den Wiederholungen von “ Du bist zu dumm/blöd dieses oder jenes zu verstehen“.

        Ich habe, wie auch bei deinen erlogenen Quellen, auf deine Antworten gewartet, bist du selbst nichts mehr bringen kannst. Dabei wusste ich von Anfang an, dass du nicht in der Lage bist sie zu finden. Hier habe ich das Gleiche mit dir veranstaltet.

        Und am Ende meiner Antwort wirst du sehen, dass du wieder in die Gleiche Falle gestürtzt bist. Bestimmt hast du auch gemerkt, dass ich nicht groß auf deine Beiträge eingegangen bin und das hatte seine Gründe. Deine Beiträge geben zwar inhaltlich nicht viel her, aber von der Länge her sind sie enorm und haben mehrere Fehler. Auf jeden Kommentar einzugehen sah ich als Zeitverschwendung an und zudem springst du von einem Thema auf das Andere. Dies steigert die Zeitverschwendung drastisch!

        Im Prinzip ist JEDER Sanad ein SAnad für den Quran, weil eben jeder Lehrer seinem Schüler auch den Quran beigebracht hat, oder?
        Wenn du die SAudis, die größten Lügner und zudem noch in Übersetzungen lügen als Hinweis für einen Sanad bringst, zeigt das deine grenzenlose Dummheit

        SubhanAllah, mit solchen Aussagen verdeutlichst du nur noch mehr, dass du wirklich keine aber auch keine Ahnung von Überlieferungswissenschaften hast. Selbst die Einfachsten und grundlegende Zusammenhänge dieser Wissenschaft hast du nicht verstanden.

        Ich antworte dir mal am Beispiel der Rezitationsart von Hafs an Asim:

        Nach der Shia-Website“Al-Haq“, die du bestimmt kennst, gehört diese Leseart nach den 12er-Shia zu der einzigen korrekten Leseart des Qurans.
        Und hier versuchten sie diese als shiitische Überlieferungskette darzustellen, da ihr sonst keine Üerlieferungskette habt.
        Sie schrieben, dass diese in den hinteren Seiten des Qurans zu finden ist, sowie im Beispiel von dem Saudi-Exemplaren. So zeigten deine shiitischen Freunde ebenfalls grenzenlose Dummheit, da sie die Saudi-Exemplare als Hinweis angaben. Oder du bist einfach nur jemand der redet und diskutiert ohne das nötige Wissen zu haben! Du hast die Qual der Wahl (Übrigens zum Zweiten mal schon 🙂 !)

        An dieser Stelle möchte ich deine Unwissenheit nochmals offen legen, dass die Saudi Qurane zum Ersten die bekannte Überlieferungskette zitieren und zum Zweiten die Übersetzung von Bubenheim & Elyas übernommen haben. Erzähl nicht den üblichen Stuss, von wegen, man hätte in der Übersetzung gelogen. Den kannst du in deinen Tempeln deinen Glaubensbrüdern erzählen, denn sie kaufen dir so einen Unsinn ab.

        Nun zurück zum Thema:

        Warum versucht man von der shiitischen Seite die Überlieferungskette der Rezitationsart als shiitisch zu beweisen ? Die Antwort darauf findest du wenn du weißt was die Überlieferungskette ist, was sie aussagt und welche Rolle/Funktion sie hat.

        Ich füge dir einen Teil meines Textes ein, da meine Website im Moment geschlossen ist und ich dich nicht zu dem Artikel verlinken kann.

        Die Überlieferungskette gibt jeweils die „Schüler – Lehrer“ Beziehung an und zeigt, wer von wem den Quran lernte und das bis zum Propheten (sallallahu alaihi wa sallam).

        Beispiel: Leseart von Hafs an Asim.

        Imam Hafs bin Sulayman las von Imam ‚Asim

        Imam ‚Asim las von den Tabiin AbdurRahman As-Sulami, Zir bin Hubaysh, sowie Abi Amr Sa’d Ash-Shaybani.

        Diese drei lasen von den edlen Gefährten Abdullah ibn Masud. As-Sulami und Zir lasen zusätzlich von Uthman bin Affan und Ali bin Abi Talib. As-Sulami las auch noch von Ubay bin Kab und Zayd bin Thabit. (Möge Allah mit ihnen allen zufrieden sein)

        Alle diese Gefährten lasen vom Gesandten Allahs (sallallahu alaihi wa sallam).

        Fazit:

        – Jede Art der Rezitation MUSS authentisch auf den Propheten (sallallahu alaihi wa sallam) zurück zu führen sein.

        Nun kommen wir auf die Frage von oben zurück und beantworten diese mit einem Video:

        Man schaue sich ab Minute 6:18 die Rezitation des Großayatullat Makarem Al-Shirazi an:

        http://www.youtube.com/watch?v=2HTyFlIfRak

        Nun siehe man die richtige Rezitation der Sure 1, Al-Fatiha:

        http://www.youtube.com/watch?v=iDWzFLcWHhg

        Kommentar:

        Wie wir den beiden Videos entnehmen konnten, sind die Rezitationen der Sure Fatiha sehr verschieden. Während der Ayatullat Al-Shirazi viele Stellen, wie z.B. Rabbil Aowwlamiin, total falsch rezitiert, kann man dem zweiten Video die richtige Leseart entnehmen.

        Was hat das nun mit der Überlieferungskette zutun ?

        Wie bereits erwähnt wurde, handelt es sich in der Überlieferungskette um „Schüler-Lehrer“-Beziehung bis zum Gesandten Allahs (sallallahu alaihi wa sallam). Shirazi wäre beispielsweise für seine Schüler ein Lehrer, welcher die Rezitationsart des Qurans lehren würde die der Prophet (sallallahu alaihi wa sallam) zu rezitieren pflegte. Doch dies wäre eine unerhörte Frechheit und eine Lüge, denn diese Rezitation des Großayatullat ist weit entfernt davon, dem Gesandten Allahs (sallallahu alaihi wa sallam) zuzuschreiben.

        Somit ist es wichtig, wer den Quran von wem lernte und wie gut er die Rezitation verinnerlicht hat. Ein falsches lesen des Qurans, ist das Ändern der Rezitationsart des Wortes des Allmächtigen, wie er sie nicht herabgesandt und seinem Propheten (sallallahu alaihi wa sallam) gelehrt hat. Von daher ist es von großer Bedeutung die jeweiligen Überlieferer zu kennen und ihren Status. Genau hier scheitern die 12er-Shiiten, da sie keine authentische Überlieferungskette haben und sich bei den Sunniten bedienen müssen, obwohl doch die Sunniten Kuffar sind. Mit anderen Worten müssen die angeblich „wahren“ Muslime, sich dem Erlernen der Rezitation des Qurans bei Ungläubigen abspicken, da sie davon nichts bewahrt und überliefert haben!

        Das Beispiel wäre nicht fern zu sagen, dass es ganauso wäre, als ob die Christen oder Götzenanbeter für die Muslime den Quran sammeln, bewahren und überliefern würden und die Muslime sich darauf stützen würden. Und dies deshalb, weil die Muslime nicht in der Lage gewesen wären diese Arbeit selbst zu verrichten.

        Lächerlich! Denk mal darüber nach, ob das wirklich der “wahre” Islam sein kann. Weder habt ihr euren Imam, da er sich ja irgendwo versteck hält, noch einen Quran!

        Und interessant ist eben auch, dass der Großgelehrter der 12er-Shiiten bestätigt, dass keiner der Gefährten berichtet, dass die Imame ihnen eine Lesung des Qurans lehrten. Wir zitieren mit der Übersetzung des Autors und danken ihm für die abgenommene Arbeit:

        So ist jedoch die Erlaubnis der Unfehlbaren (a.), diesen Qur’an zu lesen und ihn zu befolgen, bekanntlich mehrfach und ununterbrochen (Mutawatir) übermittelt worden, zumal keiner der Gefährten berichtete, dass ihm einer unserer Imame (a.) einen Qur’an gab oder ihm eine Lesung lehrte und das ist ersichtlich für jenen, der die Berichte befolgt.

        Quelle: Mirat Al-Uqul, Band 12 Seite 525

        Nun sollte auch jedem verständlich werden, warum die Shiiten eine sunnitische Überlieferungskette der Rezitationsart des Qurans krampfhaft als ihres darzustellen versuchen. Die Rezitationsart ist ja nicht jedem irgendwie vom Himmel gefallen, sondern durch Lehrer an seine Schüler weiter gegeben. Und wie man am Beispiel im Video sehen kann, sind die Großayatullats der Shia dafür keinesfalls geeignet. Genau um solche und andere Personen zu identifizieren, braucht man eine Überlieferngskette der man vertrauen kann, dass diese auch wirklich die richtige Rezitationsart des Propheten (sallallahu alaihi wa sallam) widergibt. Quran darf man NICHT falsch lesen und jeder der sich damit etwas auskennt, weiß, dass kleine Fehler gravierende Bedeutungsunterschiede hervorrufen können.

        Wie authentisch ist nun der Quran ?

        Hier möchten wir den safawidischen Hofgelehrten Baqir Majlisi zum Wort kommen lassen. Dieser sagt nämlich:

        der Verstand neigt zum Urteil, dass, wenn der Qur’an auf verschiedenen Wegen bei den Menschen verbreitet war und ein Fehlbarer seine Sammlung unternahm, es ungewöhnlich wäre, wenn seine Sammlung über Vollständigkeit und übereinstimmendes Wirken verfügte.

        Quelle: Mirat Al-Uqul, Band 3 Seire 31

        Kommentar:

        Baqir Majlisi sagt also, dass es gemäß dem Verstand nicht möglich sei, wenn ein Fehlbarer (sprich Uthman(as)) die Sammlung des Qurans übernahm, dass es vollständig und korrekt sei. Wenn man den Standpunkt vom ihm, den größten Hadithwissenschaftler der 12er-Shiiten Majlisi berücksichtigt, wird man feststellen, dass es nicht nur gemäß dem Verstand unmöglich ist sondern in der Realität. So glaubte er an eine bewusste Verfälschung, Veränderung und der bewussten Streichung bestimmter Versteile des Qurans. Seine Meinung vertraten eine Gruppe der wohl größten 12er-Shia-Gelehrten die je exsistierten.

        1. Al-Kulaini (Autor des wichtigsten Hadithwerks “Al-Kafi“)
        2. Al-Qummi (Autor eines der wichtigen Tafsir-Werke “Tafsir Al-Qummi“)
        3. Al-Mufid (Autor des berühmten Werks “Kitab Al-Irshad“)
        4. Al-Tabrasi ( Autor des berühmten Werks “Al-Ihtijaj“)
        5. Al-Kashani ( Autor des berühmten Tafsir-Werk “Tafsir As-Safi“)
        6. Al-Ayyashi (Autor des berühmten Tafsir-Werk “ Tafsir Al-Ayyashi“)
        7. al-Ţabarsi (Autor des berühmten Werks “Mustadrak al-Wasail“)

        Und viele weitere…

        Fazit:

        Sowohl die Überlieferung der Rezitationsart des Qurans durch authentische Überlieferer, wie der Gesandte Allahs (sallallahu alaihi wa sallam) den Quran rezitierte, ist von großer Wichtigkeit, als auch die Sammlung, Bewahrung und Überlieferung des Qurans. In beiden fallen die 12er-Shiiten durch und können keines von beiden vorlegen.

        Herausforderung 1 : Du bist kläglich gescheitert!

        Wenn sie nicht authentisch ist, warum versucht ihr sie dann krampfhaft zu erklären??????

        Liest du überhaupt meine Kommentare ? Hier hatte ich das Wort „shiitisch“ vergessen mitzuschreiben, was ich in dem Kommentar davor tat und im vorletzten Kommentar korrigierte !

        Warum du auf die Herausforderung nicht einlässt, erkläre ich dir kurz. Du bist nicht in der Lage diese Überlieferung AUTHENTISCH aus deinen Büchern vorzulegen!
        Deshalb hast du nur die drei vorgelegt, die entweder auf sunnitische Werke zurück zu führen sind (sprich: Al-Bukhari usw.) oder auf das shiitische Werk Kitab Sulaim bin Qais, welches unauthentisch überliefert wurde. Zudem beinhaltet es Überlieferer wie Aban, welche von deinen Shia-Gelehrten (Rijal-Gelehrten) als Schwach bis hin zum Lügner deklariert wurde. Auch die anderen Überlieferung verfügt über keine authentische Überlieferungskette.

        Auch hier kannte ich bereits alle Überlieferungen die bis jetzt von dir und deinen Kollegen vorgelegt wurden und wusste, dass ihr keine authentische Überlieferung habt. Das wollte ich aus deinem Mund hören, was du jedoch nicht sagtest, sondern brav um den hißen Brei geschrieben hast.

        Weißt du was mich hier zum Schmunzeln bringt ?
        Ihr verschwendet soviel Zeit und Energie für eine Überlieferung bzw. eine Begebenheit an die ihr grundsätzlich gar nicht glaubt! Das Lustige daran ist, dass ihr euch damit so intensiv auseinandesetzt, als ob ihr tatsächlich an so eine Begebenheit glauben würdet.

        Und nur nebenbei Mr. Klugscheißer. Unsere Überlieferung verstehen wir bzw. unsere Gelehrten am Besten und brauchen nicht die Erklärungen von dir oder deinen Ayatullats, die an sowas wie Donnerstagsunglück gar nicht glauben.

        Solltest du aber wirklich daran glauben, so bemerke wie heuchlerisch deine Art und die deiner Ayatullats ist. Das sonst als so unvertrauenswürdig abgestempelte Al-Bukhari, wird plötzlich zur Grundlage.

        Was du dich ernsthaft fragen solltest ist, warum so eine wichtige “ Tragödie “ nicht authentisch von euren Imamen überliefert wurde!
        Vielleicht weil es gar nicht so ist, wie du deine Ayatullats das gerne darstellen wollen.

        Warum hegt ihr so einen enormen Hass für den zweit besten Menschen in dieser Gemeinde, wie es Mutawatir von Ali (Alayhis Salam) überliefert wird ? Und warum hegt ihr Hass gegen Umar (Alayhis Salam), der die Botschaft des Islams verbreitete ?

        Vielleicht hat dieser deiner Gelehrten leider die Taqiyyah aufgegebe und die Wahrheit gesprochen, warum die Shiiten Umar wirklich hassen und Lügen über ihn erdichten. Siehe selbst:

        Herausforderung 2: Du bist wieder gescheitert!

        Jeder Vers, der auch zur Sunna spricht, ist ein Vers für die Führerschaft!
        Warum? Weil es der Prophet sas in Ghadir Khum klar und deutlich gesagt hat!

        Wird es nicht irgendwie peinlich, wenn du so eine Antwort auf die Frage gibst ?

        Weißt du welche Stellung das Imamat, die Führerschaft der 12 Imame im Shhitentum hat ? Ich zeige dir mal!

        Shia-Überlieferung Nr.1)

        الباقر: بني الإسلام على خمس: إقام الصلاة، وإيتاء الزكاة، وحج البيت، وصوم رمضان، والولاية لنا أهل البيت، فجعل في أربع منها رخصة ولم يجعل في الولاية رخصة

        Imam al-Baqir sagte: “Islam wurde auf Fünf aufgebaut: “Das Gebet, die Almosen, die Pilgerfahrt, das Fasten und die göttliche Führung (Wilayah) der Ahlul Bayt. [ entfernt ]“

        Quelle: Wasail Al-Shia, Band 1, Seite 23

        Kommentar:

        Du wirst für alle 4 genannten Dinge im Quran eindeutige und unmissverständliche Verse finden. Nur für das Wichtigste, dem Glauben an die 12 Imame findest du keinen einizige Vers! Ist das denn nicht komisch ? Selbst im Quran findest du Verse, wie „Glaubt an Allah und seinen Propheten“ aber an keiner Stelle auch nur einen Vers über die 12 Imame. Ist das denn nicht zum nachdenken ?

        Allah sagt, dass er die Religion klar und deutlich gemacht hat ? Ist das deutlich ?

        Allah nennt in einem Quranvers die Ernennung von 12 Führern der Bani Israil, aber nicht die Ernennung der 12 Imame. Komisch oder ?
        Allah nennt im Quran Talut mit Namen, dass er zum Führer der Bani Israil ernannt wurde, nicht aber Ali oder die anderen Imame. Ist das nicht komisch ? Denk mal darüber in Ruhe nach!

        Solltest du sagen, dass es nicht wichtig sei einen eindeutigen Quranverse für die Führung der 12 Imame zu finden, so belügst du dich selbst! Wenn man sich die Stufe des Imamats anschaut, gemäß dem Verständnis der 12er-Shiiten, wird man feststellen, dass das Imamat erst recht im Quran erwähnt sein muss.

        Shia-Gelehrter Nr.1)

        قال ابن بابويه القمي الملقب عندهم بالصدوق : ” اعتقادنا فيمن جحد إمامة أمير المؤمنين على بن أبى طالب والأئمة من بعده أنه كمن جحد نبوة جميع الأنبياء . واعتقادنا فيمن أقر بأمير المؤمنين وأنكر واحداً من بعده من الأئمة أنه بمنزلة من أقر بجميع الأنبياء وأنكر نبوة نبينا محمد صلى الله عليه وسلم ( رسالته في الاعتقادات ص 103 ) .

        Ibn Babaweih al-Qummi al-Saduq sagt:
        “Wir (Shia) glauben, wer die Imamah des Amirul Muminin Ali ibn Abi Talib leugnet und die Imamah nach ihm, ist wie derjenige der das Prophetentum aller Propheten leugnet. Unser Glaube bezüglich einen, der die Imamah des Amirul Muminin (Ali) akzeptiert, aber leugnet die Imamah irgendeines Imams nach ihm, ist wie jemand, der an alle Propheten glaubt, aber das Prophetentum Muhammad (sallallahu alaihi wa sallam) leugnet.”

        Quelle: Risalat Al-Itiqadat, Seite 103

        Wir halten fest:

        Das leugnen der Führerschaft steht auf einer Ebene mit dem leugnen der Propheten – was einen zum Abtrünnigen macht.

        Shia-Gelehrter Nr.2)

        يقول يوسف البحراني في موسوعته المعتمدة ( الحدائق الناضرة في أحكام العترة الطاهرة ج 18 ص 153 ط دار الأضواء بيروت لبنان) » وليت شعري أي فرق بين كفر بالله سبحانه وتعالى ورسوله وبين كفر بالأئمة عليهم السلام مع ثبوت كون الإمامة من أصول الدين«.

        Yusuf al-Bahrani sagt:
        “Es gibt keinen Unterschied zwischen dem Nichtglauben an Allah (swt.) und seinen Gesandten und dem Nichtglauben an dem Imam (as.), weil die Imamah von den Usul ad-Din ist.”

        Quelle: Al-Hadaeq al-Nadirah fi Ahkam al-’Itrah al-Tahirah, Band 18, Seite 153

        Wir halten fest:

        Das leugnen der Imamah (Führung) steht auf der selben Stufe, wie das leugnen an Allah und seinem Gesandte.

        Shia-Gelehrter Nr.3)

        الخميني في (الأربعون حديثا ص 512-513) » ولاية أهل البيت عليهم السلام شرط في قبول الأعمال عند الله سبحانه بل هو شرط في قبول الأيمان بالله«.

        Khomeini sagt:
        “Die Wilayah der Ahlul-Bayt (as) ist eine Bedingung für die Akzeptanz der Taten bei Allah(swt.) und es ist eine Bedingung für die Akzeptanz des Imans (Glaubens) bei Allah.”

        Quelle: Al-Arbaun Hadith, Seite 512-513

        Wir halten fest:

        Die Akzeptanz der Taten sowie des Glaubens hängt von dem Glauben an die Führung ab.

        Shia-Gelehrter Nr.4)

        أمالي الشيخ الطوسي (1/314) قال: (لو جاء أحدكم يوم القيامة بأعمال كأمثال الجبال ولم يجيء بولاية علي بن أبي طالب لأكبه الله عز وجل بالنار ) .

        Al-Tusi sagt:
        “Wenn irgendeiner von euch am jüngsten Tag kommt und er gute Taten von der Größe der Berge vollbracht hat, aber nicht an die Wilayah (göttliche Führung) Ali bin Abi-Talibs glaubte, dann wird Allah ihn in die Hölle schmeißen.”

        Quelle: Amali Al-Tusi, Band 1, Seite 314

        Wir halten fest:

        Gute Taten alleine reichen nicht aus, wenn der Glaube an die Führung da ist. Unter guten Taten fällt alles, wie auch das Beten, die Almosen, das gute Verhalten gegenüber Mitmenschen (Ob Muslim oder Nicht-Muslim) usw. Alles ist bedeutungslos!

        Fragen und Herausforderung:

        Wie kann ein Glaube von dem alles abhängt, nicht im Quran zu finden sein ? Wie kann solch ein Glaube auf merhdeutige Wortlaute in Überlieferungen aufbauen ? Warum findet man alle genannten Fundamente in der Überlieferung unmissverständlich und eindeutig im Quran, aber dieses Fundament nicht ?
        Wie kann es sein, dass die Aufforderung zum Glauben an Allah und seinen Propheten im Quran unmissverständlich und eindeutig steht, aber nicht der Glaube an die Führung ? Hängt den das Glauben an Allah und seinen Propheten nicht von dem Glauben an die Imame ab ? Wie kann also alles weniger wichtigere im Quran zu finden sein und das Wichtigste nicht ?

        Deshalb fordere ich dich auf einen einzigen Quranvers zu bringen, der die Pflicht an die Imamah verdeutlicht. Vergiss nicht, dass das nicht glauben an die Imamah auf der einen und selben Stufe steht, wie das nicht Glauben an Allah und seinen Gesandten. Obwohl wir doch solche Verse im Quran finden wie:

        „Ihr sollt an Allah und Seinen Gesandten glauben […]“

        Quelle: Al-Quran, Sure 61, Vers 11

        Ansonsten bist du Herausforderung Nr. 3 auch gescheitert!

        Der Kontext ist das Imamat selbst, aber du bist zu blöd es zu kapieren!

        Nicht ich bin zu blöd es zu verstehen, sondern du zu unehrlich und unfähig diesen Zitat zu bringen. Und nicht nur das, sondern auch unfähig einfache Sätze zu verstehen. Ich sagte nämlich:

        „Bring den Kontext der Aussage Majlisis, welches deine Behauptung beweist“

        Und im letzten Kommentar habe ich das sogar noch deutlicher gesagt, dass ich die Textstelle möchte. Und das habe ich schon zu oft gesagt, doch du warst nicht in der Lage diesen zu bringen. Lieber hast du mir wild Erklärungen von dir vorgelegt, die vorne und hinten nicht stimmen!

        Aber hier ist der besagte Kontext von einem deiner Kollegen übersetzt:

        استنباط الفرق بين النبي والامام من تلك الأخبار لا يخلو من إشكال وكذا الجمع بينها مشكل جدا، والذي يظهر من أكثرها هو أن الامام لا يرى الحكم الشرعي في المنام والنبي قد يراه فيه، وأما الفرق بين الامام والنبي وبين الرسول أن الرسول يرى الملك عند إلقاء الحكم، والنبي غير الرسول والامام لا يريانه في تلك الحال وإن رأياه في سائر الأحوال، ويمكن أن يخص الملك الذي لا يريانه بجبرئيل عليه السلام ويعم الأحوال، لكن فيه أيضا منافاة لبعض الاخبار. ومع قطع النظر عن الاخبار لعل الفرق بين الأئمة عليهم السلام وغير اولي العزم من الأنبياء أن الأئمة عليهم السلام نواب للرسول صلى الله عليه وآله وسلم لا يبلغون إلا بالنيابة، وأما الأنبياء وإن كانوا تابعين لشريعة غيرهم لكنهم مبعوثون بالأصالة وإن كانت تلك النيابة أشرف من تلك الأصالة. وبالجملة لا بد لنا من الاذعان بعدم كونهم عليهم السلام أنبياء وبأنهم أشرف وأفضل من غير نبينا صلى الله عليه وآله وسلم من الأنبياء والأوصياء ولا نعرف جهة لعدم اتصافهم بالنبوة إلا رعاية جلالة خاتم الأنبياء، ولا يصل عقولنا إلى فرق بين بين النبوة والإمامة، وما دلت عليه الأخبار فقد عرفته، والله تعالى يعلم حقائق أحوالهم صلوات الله عليهم أجمعين الكافي: علي عن أبيه عن ابن أبي عمير عن الحسين بن أبي العلا قال: قال أبو عبد الله عليه السلام: إنما الوقوف علينا في الحلال والحرام فأما النبوة فلا. بيان: أي إنما يجب عليكم أن تقوموا عندنا وتعكفوا على أبوابنا والكون معنا لاستعلام الحلال والحرام لا أن تقولوا بنبوتنا، وإنما لكم أن تقفوا علينا في إثبات علم الحلال والحرام وأنا نواب الرسول صلى الله عليه وآله وسلم في بيان ذلك لكم ولا تتجاوزوا بنا إلى إثبات النبوة

        Die Schlussfolgerung des Unterschieds zwischen dem Prophet und Imam aus diesen Berichten entkommt nicht einer Fragestellung und genau so ist das Vermengen zwischen den beiden äußerst problematisch. Jenes, was aus den meisten Berichten zum Vorschein kommt, ist, dass der Imam das gesetzliche Urteil nicht im Schlaf sieht und der Prophet es darin sieht. Was den Unterschied zwischen dem Imam und dem Propheten und dem Propheten und Gesandten betrifft, so sieht der Gesandte den Engel beim Überreichen des Urteils und der Prophet, der kein Gesandter ist und der Imam sehen ihn nicht in diesem Zustand und beide sehen ihn in den übrigen Zuständen und es kann sein, dass es ein besonderer Engel wie Gabriel (a.) ist, den sie nicht sehen und die Zustände allgemein sind, aber darin sind auch Unstimmigkeiten mit einigen Berichten enthalten. Mit einem genauen Blick auf die Berichte mag es so sein, dass sich die Imame (a.) und Propheten (a.), die nicht zu den Besitzern der Entschlossenheit gehören, darin unterscheiden, dass die Imame (a.) die Vertreter des Gesandten (s.) sind und nichts außer mit der Vertretung vermitteln, aber was die Propheten (a.) betrifft, auch wenn sie die Befolger einer anderen Gesetzgebung sind, so werden sie mit der Wurzel entsandt, selbst wenn jener Vertretung mehr Ehre als jener Wurzel zuteil wurde. Zusammengefasst bleibt uns kein anderer Ausweg als die Nichtigkeit ihrer Beschreibung als Propheten (a.) und dass ihnen mehr Ehre zuteil wurde und sie nach unserem Propheten (s.) besser sind als die Propheten und bevollmächtigten Schutzherren (a.) und wir wüssten keine Richtung, dass ihnen nicht das Prophetentum einverleibt werden könnte, außer der Bewahrung der Erhabenheit des Siegels der Propheten, denn von unserem eigenen Verstand aus erfassen wir keinen Unterschied zwischen dem Prophetentum und der Führung, aber durch die Berichte, welche diesen bewiesen haben, besitzen wir Kenntnis davon und Gott ist wissend über die Wahrheiten ihrer (a.) Zustände. Al-Hasan Ibn Abi Al-Ala’ berichtete, dass Imam Ja’far As-Sadiq (a.) sagte: »Das Erlaubte und Verbotene muss auf uns zurückgeführt werden, doch was das Prophetentum anbelangt, so ist dies nicht gestattet.« Die Erklärung davon lautet: »Euch obliegt die Pflicht, euch zu uns zu begeben und an unseren Toren zu verweilen und mit uns zu sein, um Kenntnis vom Erlaubten und Verbotenen zu gewinnen und uns kein Prophetentum zuzuschreiben. Ihr sollt euch auf uns berufen und das Wissen über das Erlaubte und Verbotene und uns als Vertreter des Gesandten (s.), in der Klärung dessen für euch, bestätigen und ihr sollt nicht die Grenzen, im Bestätigen des Prophetentums für uns, überschreiten!

        Quelle: Bihar Al-Anwar, Band 26, Seite 82 – 83

        Diese Textpassage ebenfalls mit der Übersetzung des gleichen Autors, bevor er sich in der selben Lage befand wie du. Nachdem er keinen Ausweg mehr fand, hat er seinen Beitrag gelöscht und eine neue Übersetzung angeboten, die du oben sehen kannst. Durch die neue Übersetzung wollte dein Glaubensbruder die Aussage so weit wie möglich entschärfen.

        Hier ist seine vorherige Übersetzung der markierten Passage:

        Im Großen und Ganzen bekunden wir bedingungslos, dass die Imame (a.) keine Propheten sind und, dass sie geehrter und besser als alle Propheten und Nachfolger außer unserem Propheten Muhammad (s.) sind. Wir kennen keinen Aspekt, um sie nicht mit dem Prophetentum zu beschreiben außer der Berücksichtigung der Erhabenheit des Siegels der Propheten, denn unser Verstand bemerkt keinen Unterschied zwischen dem Prophetentum und der Imamah und was die Überlieferungen bewiesen haben, das haben wir bereits in Erfahrung gebracht und Gott kennt die Wahrheit über ihre (a.) Zustände.

        Kommentar:

        Wie du sicherlich erkennen kannst, diskutiert Majlisi die Unterschiede zwischen Propheten und Imamen anhand der Berichte und schreibt als Zusammenfassung der Diskussion, dass er keine Aspekte kennt, um die Imame nicht mit dem Prophetentum zu beschreiben, außer unter Berücksichtigung der Erhabenheit des Siegel der Propheten.

        Siehst du wie verlogen du bist ? Du hast den Kontext nicht vorgelegt, weil du entweder ihn nicht gefunden hast oder weil du wusstest, dass deine Verteidigungesversuche sowie deine Argumente kein Hand und Fuß haben.

        Und in der Tat können die Shiiten keine Unterschiede in Eigenschaften, Fähigkeiten usw. zwischen Imamen und Propheten vorlegen. Entweder legt man Unterschiede zwischen Gesandten und Imamen vor oder so Scheinunterschiede wie, die Imame folgen dem Gesandten Allahs (sallallahu alaihi wa sallam) und die Propheten nicht. Wie bescheuert muss man denn sein, so ein Argument vorzulegen ? Wahrscheinlich haben sich diese Shiiten die Birne zu Ashura weich gekloppt, weshalb nur so ein Unsinn von ihnen kommt.

        Tatsache ist, dass du auch bei der Herausforderung Nr. 4 gescheitert bist und zudem deine Unehrlichkeit verdeutlicht hast!

         

        Der Prophet sas war selbst ein Imam, daher hatte er auch die Eigenschaften eines Imams, oder verneinst du dies?
        Die zusätzliche Eigenschaft oder besser Aufgabe war den Quran den Menschen zu übermitteln und da die Imame mit Ausnahme der Übermittlung des Qurans die gleichen Aufgaben besitzen, so ist der äußerliche Unterschied genau dieses!!!!

        Aber du bist zu dumm es zu verstehen!

        Weißt du eigentlich, dass Menschen in einer Diskussion erst anfangen zu beleidigen, so wie du es tust, wenn sie sich in die Enge gedrückt fühlen. Genaus das mekrt man an deinem Kommentar, dass du meine Herausforderung weniger mit Inhalt beantwortest, sondern mehr mit „du bist zu dumm“ oder „zu blöd“ oder “ es zeigt deine grenzenlose Dummheit“.
        In 3 von 5 Antworten waren solche Aussagen zu lesen! Merkst du was ? 🙂

        Wie dem auch sei. Ich nehme dein Fluchen als Unfähigkeit deinerseits auf, die geforderten Unterschiede zwischen Imamen und Propheten zu bringen.

        Und wer wirklich Dummheit zeigst bist wieder einmal du. Warum ?

        Weil ich nirgendswo die Unterschiede zwischen Gesandten und Imamen forderte, sondern Propheten im allgemeinen. Du bringst mir genau wie deine Kollegen Unterschiede zwischen Imamen und Gesandten.  Zeugt sowas nicht von Dummheit, dass man etwas als Argument vorlegt, was gar nicht verlangt ist und sich dann auch noch aufregt! 😀

        Es könnte aber durchaus daran liegen, dass du den feinen Unterschied zwischen Propheten und Gesandten [korrigiert!] nicht kennst!
        Dann hast du aber wirklich NICHTS in einer Diskussion verloren!!!

        Zu deiner Information:

        Diese Feststellung, dass ihr die stillen Ablehner des Siegel der Propheten seid, ist schon hunderte Jahre alt und bereits der Großgelehrte Al Muhaddith Shah Abdul Aziz Dehlavi (Rahimahullah) erwähnte diese Problematik. Er sagte, dass die 12er-Shiiten zu den schlimmsten Leugner des Siegel der Propheten sind, da es eure Glaubensbrüder, die Qadyanis (Auch Ahmadiyyah genannt) noch nicht exsistierten. Sein Werk „Taufa Ithna Ashari“ konnte von euren Gelehrten bis heute nicht vollständig beantwortet werden, obwohl sie Bänder geschrieben haben.

        Und nebenbei, du hast diesen Punkt noch nicht beantwortet:

        Gib zu, dass du nicht verstehst, was mit Mudraj in der Überlieferung mit Abu Hurairah gemeint ist und du ihn zu Unrecht der Lüge bezichtigst.

        Du solltest meine Antwort keinesfalls als eine Antwort auffassen, die dich in die Knie zwingen soll, sondern als eine Einladung, dich kritisch mit deiner Religion zu beschäftigen und dich deines Vernunfts zu bedienen und die Fragen zu beantworten. Auch soll es dich dazu anregen, über die Fundamente deiner Religion nachzudenken wie:

        – Wie kann die Überlieferung der zwei Gewichtigen Dinge verstanden werden, wenn in unserer Zeit, weder der Imam da ist noch ein durch zuverlässige Personen oder Imamen übermittelter Quran. Man hat weder das eine noch das andere!

        – Wie kann die ganze Religion (Glauben, Taten usw.) von einem Glauben abhängen, der nicht durch Quran belegbar ist ? Wie kann solch ein Glauben lediglich auf mehrdeutige Überlieferungen und der Wortwahl darin bestehen ?
        Ohne Imamat ist der Glaube und alle Taten nichtig und wertlos. Warum findest du dann keinen einzigen Vers darüber im Quran ?

        – Wie kann man den Siegel der Propheten (still oder offenkundig!) ablehnen und behaupten es gäbe 12 weitere Propheten ?

        – Wie kann man den 12 Imamen eine Position geben, die schon Shirk ist. Beschäftig dich mal frei und selbstständig mit dem Thema Wilayah al-Takwiniyyah.

        Möge Allah dich und uns alle rechtleiten. Aamiin

      • —— Baqir Majlisi sagt also, dass es gemäß dem Verstand nicht möglich sei, wenn ein Fehlbarer (sprich Uthman(as)) die Sammlung des Qurans übernahm, dass es vollständig und korrekt sei. Wenn man den Standpunkt vom ihm, den größten Hadithwissenschaftler der 12er-Shiiten Majlisi berücksichtigt, wird man feststellen, dass es nicht nur gemäß dem Verstand unmöglich ist sondern in der Realität. So glaubte er an eine bewusste Verfälschung, Veränderung und der bewussten Streichung bestimmter Versteile des Qurans. Seine Meinung vertraten eine Gruppe der wohl größten 12er-Shia-Gelehrten die je existierten.

        Nein! Er glaubte nicht daran. Dies ist nur ein Teil dessen. Da es 7 große und auch auf 10 erweiterte Lesarten, was du sicerlich nicht bestreiten kannst, oder doch?

        Wenn alle richtig sein sollten, kann es sein, dass es zwei Lesarten gibt, derren Bedeutung unterschiedlich ist?????
        Wie du sicherlich weißt, gibt es bei den unterschiedlichen Lesarten sowohl Unterschiede, die sich auf den Dialekt beziehen (also bedeutungsgleich sind) als auch Unterschiede in der Bedeutung! Ich selbst habe in EINER Moschee mit meinen EIGENEN AUGEN zwei Korane in der Hand gehabt, bei denen in der Sure Ja Sin einmal mit dem Pronom Ja und einmal mit dem Pronom Ta geschrieben war.
        Desweiteren beleidigst du Ibn Kathir, der ja selbst nicht nach Hafs von Asem rezitiert sondern an einigen Stellen im Koran Änderungen der Lesart machte.
        Richtig ist, dass die meisten Unterschiede seiner Lesart sich auf Dialekt ohne Bedeutungsunterschied bezieht wie zum Beispiel das Aschbah Dhamir (hum, kum). Aber meine Frage ist, wie erklärst du die Änderungen in der Bedeutung.
        Du bezeichnest nach deiner Logik also Ibn Kathir als Kafir, da er den Koran änderte!

        Kannst du das erklären?

      • Erstmal zeigst du wiedereinmal typisch das shiitische Verhalten in Diskussionen. Sobald man sich in die Enge gedrückt fühlt, greift man seinen Gegner an, sodass er sich mit Themen beschäftigen muss und die „kritische“ Frage vergisst. Genau das hast du hier getan. Meine Aussage, dass Majlisi an die Verfälschung des Qurans glaubte, beantwortest du lediglich mit ein paar Worte und gehst dann auf die unterschiedlich Bedeutung der Rezitationsarten ein. Dabei hast du bis jetzt nicht eine AUTHENTISCHE shiitische Überlieferungskette irgendeiner Rezitationsart vorlegen können!

        Nein! Er glaubte nicht daran.

        Baqir Majlisi glaubte in der Tat an die Fälschung des Qurans. Hier hast du wieder die Qual der Wahl, denn du musst dich entscheiden, ob du aus deiner Unwissenheit heraus diese Aussage getätigt hast oder deine Großgelehrten über Majlisi gelogen haben!

        Ich poste dir mal einen Teil eines Artikels, da meine Website zur Zeit geschlossen ist und ich dich dort nicht verlinken kann:

        Hisham Ibn Salim berichtete, dass Imam Ja’far As-Sadiq (a.) sagte: „Der Qur’an, den Gabriel (a.) dem Propheten Muhammad (s.) überbrachte, beträgt 17.000 Zeichen.” [Al-Kafi von Al-Kulaini, Band 2 Seite 634 Hadith 28]

        Muhammad Baqir Al-Majlisi schreibt: „Vertrauenswürdig (Muwaththaq). In einigen Ausgaben berichtet Hisham Ibn Salim anstelle von Harun Ibn Muslim, daher ist der Bericht authentisch (Sahih). Es bleibt nicht unbemerkt, dass dieser Bericht und viele authentische Berichte äußerlich über die Entfernung und Veränderung des Qur’an sprechen und ich erachte die Berichte bezüglich dieser Thematik als mehrfach und ununterbrochen (Mutawatir) in der Bedeutung. Sie alle zu verwerfen bringt die Verpflichtung mit sich, dass die Anerkennung von Berichten gänzlich aufgehoben wird. Viel eher besteht meine Annahme darin, dass die Berichte bezüglich dieser Thematik nicht weniger sind als die Berichte über die Führung. Wie bestätigt man diese dann mit einem Bericht? Sollte jemand sagen: »Es bringt die Verpflichtung mit sich, dass man die Anerkennung des Qur’an aufhebt, denn wenn seine Verfälschung bestätigt ist, dann kann diese mit jedem Zeichen vorgenommen werden.« So ist jedoch die Erlaubnis der Unfehlbaren (a.), diesen Qur’an zu lesen und ihn zu befolgen, bekanntlich mehrfach und ununterbrochen (Mutawatir) übermittelt worden, zumal keiner der Gefährten berichtete, dass ihm einer unserer Imame (a.) einen Qur’an gab oder ihm eine Lesung lehrte und das ist ersichtlich für jenen, der die Berichte befolgt. Bei meinem Leben, wie wagt man sich an die schwachen Vorstellungen bezüglich dieser Berichte heran, die jener gleichen, dass man über diesen Bericht sagt, die hinzugefügten Zeichen seien ein Ausdruck der heiligen Berichte oder die Aufteilung der Zeichen betrage mehr? In keinem Bericht war enthalten, dass sich die Namen in einer Fußnote wie in einer Exegese befanden und Gott, erhaben sei Er, besitzt Kenntnis darüber.” [Mir’at-ul-Uqul Fi Sharh Akhbar Al Ar-Rasul, Band 12 Seite 525]

        Analyse der Textstelle

        Diese Aussage lässt im Grunde keinen Zweifel daran, dass Majlisi an die Verfälschung des Qurans glaubte und diese bestätigte. Folgende Punkte sind der Aussage Majlisis zu entnehmen:

        Punkt 1)

        Die Überlieferungen die Tahrif, also die Verfälschung des Qurans bestätigen sollen, sind nach Majlisi Mutawatir in der Bedeutung (Mutawatir Manawi*)

        Punkt 1.1)

        Die Anzahl der Überlieferungen, welche über den Tahrif im Quran berichten, sind gemäß der Shia nicht weniger als die Berichte über das Imamat. [Der Großgelehrter der Shia Nuri Tabarsi erwähnt in seinem Werk alleine 1062 Überlieferungen]

        Punkt 1.2)

        Eine Ablehnung dieser Berichte (Hadithe) führt, gemäß Majlisi dazu, dass die Anerkennung von Hadithen ganz abgelehnt werden muss. Das heißt, dass die Berichte nicht abgelehnt werden können so Majlisi.

        Punkt 2)

        Es bringt die Verpflichtung mit sich, dass man die Anerkennung des Qur’an aufhebt, denn wenn seine Verfälschung bestätigt ist, dann kann diese mit jedem Zeichen vorgenommen werden.
        Zu dieser Aussage sagt Majlisi lediglich, dass man trotzdem den Quran lesen darf auch wenn der Quran verfälscht wurde. Wohl gemerkt, dass er diese Annahme nicht verwirft, sondern von der trotzigen Erlaubnis der Rezitation spricht.

        Punkt 3)

        Interessant ist auch der letzte Abschnitt, in der Baqir Majlisi die vergeblichen Versuche des Autors, die Berichte über die Fälschung (Hinzufügung oder Entfernung) als Tafsir auszugeben, als falsch zurückweist.
        Damit ist diese Aussage ganz klar!

         

        Zeugnis der 12er-Shia Gelehrten, dass Al-Majlisi an die Fälschung des Qurans glaubte

        Gelehrter Nr. 1)

        Ayatullat Muhammad Hussein an-Najafi:

        ہاں يہ درست ہے کے ہمارے بعض علماء تحريف کے قائل ہيں

        Ja, es ist wahr, dass einige unserer Gelehrten Befürworter des Tahrif (Fälschung) im Quran sind.

        Quelle: Ahsan Al-Fawaid, Seite 149

        Gelehrter Nr. 2)

        Ayatollat Al-Milani:

        Frage 4: Sind die Worte wahr, von Shaykh Mufid, Abul Hasan Al-Amili, Sayyid Nimatullah Al-Jazairi und Majlisi und Andere – trotz ihrer Vorzüge und hohen Rang – dass es Tahrif (Fälschung) im Quran gibt ?

        Antwort 4 (Milani antwortet): Wir leugnen nicht die Exsistenz des Glaubens einiger weniger unter unseren Muhaddethin, bezüglich der Löschung/Streichung im Quran und diese Aussagen sind widelegt, aber es ist uns nicht erlaubt von ihnen zu distanzieren.

        Kommentar:

        Auch der Ayatullat Milani bestätigt die Exsistenz solcher Gelehrten unter den 12er-Shiiten und leugnet nicht, dass Majlisi nicht zu ihnen gehört.

        Gelehrter Nr. 3)

        Sayed Tayyib Mosawi al-Jazairi:


        ولكن الظاهر من كلمات غيرهم من العلماء والمحدثين المتقدمين منهم والمتأخرين القول بالنقيصة كالكليني والبرقى، والعياشي والنعماني، وفرات بن ابراهيم، واحمد بن ابى طالب الطبرسي صاحب الاحتجاج والمجلسى، والسيد الجزائري، والحر العاملي، والعلامة الفتوني، والسيد البحراني

        […] Und was aus den Worten von den Anderen als ihnen klar offenkundig ist, von den früheren und späteren Hadithgelehrten, dass diese nicht übereinstimmen (in der Auffassung des Weglassens im Quran) wie Al-Kulayni, Al-Barqi, Al-Ayashi, an-Nomani, Furat ibn Ibrahim, Ahmad ibn Abu Talib Al-Tabrasi Autor des (Werks) Al-Ihtijaj, Al-Majlisi, Sayyid Al-Jazairi, Al-Hurr Al-Amili, Allamah Al-Fattuni und Sayed Al-Bahrani […]

        Kommentar:

        Auch wenn Tayyib Mosawi später erwähnt, dass diese Gelehrten an eine kleine Fälschung des Qurans glaubten, wie das Weglassens einiger Stellen aus dem Quran, so ist hier erstmal wichtig festzuhalten, dass sie an die Fälschung glaubten. In welchem Ausmaß sie diese Fälschung hielten, ist für uns hier zweitrangig.

        Gelehrter Nr. 4)

        Al-Nuri Al-Tabarsi:

        Dieser Großgelehrter der 12er-Shiiten, der Autor des berühmten Werks „Mustadrak Al-Wasail“ schrieb ein ganzes Werk (bekannt als Faslul Khitab), in der er mithilfe von 1062 Überlieferungen und 30 der Großgelehrten der Shiiten als Beweise für die Fälschung zitierte. Unter diesen 30 zitierte er ebenfalls den safawidischen Hofgelehrten Baqir Majlisi.

        Die Liste der 30 Großgelehrten siehe man >>>Hier<<<

        Scann der besagten Seite des Werkes Faslul Khitab siehe man: [Scann Pages]

        Gelehrter Nr. 5)

        Ayatullat Abul Hassan Al-Amili:


        اعلم أن الذي يظهر من ثقة الإسلام محمد بن يعقوب الكليني طاب ثراه أنه كان يعتقد التحريف والنقصان في القرآن لأنه روى روايات كثيرة في هذا المعنى في كتاب الكافي الذي صرح في أوله بأنه كان يثق فيما رواه فيه ولم يتعرض لقدح فيها ولا ذكر معارض لها، وكذلك شيخه علي بن إبراهيم القمي ره فإن تفسيره مملوء منه وله غلو فيه [. . .] ولقد قال بهذا القول أيضاً ووافق القمي والكليني ره جماعة من أصحابنا المفسرين كالعياشي والنعماني وفرات بن إبراهيم وغيرهم، وهو مذهب أكثر محققي محدثي المتأخرين، وقول الشيخ الأجل أحمد بن أبي طالب الطبرسي كما ينادي به كتابه الاحتجاج وقد نصره شيخنا العلامة باقر علوم أهل البيت عليه السلام وخادم أخبارهم عليه السلام في كتابه بحار الأنوار، وبسط الكلام فيه ما لا مزيد عليه.وعندي في وضوح صحة ذا القول بعد تتبع الأخبار وتفحص الآثار بحيث يمكن الحكم بكونه من ضروريات مذهب التشيع وإنه من أكبر مفاسد غصب الخلافة فتدبر حتى تعلم توهم الصدوق ره في هذا المقام .

        [grobe Übersetzung]

        Du musst wissen, dass was offenkundig von Thiqah Al-Islam Muhammad bin Yakub Al-Kulayni ist, dass er an die Fälschung des Qurans und der Streichung/Löschung darin glaubte, weil er viele Überlieferungen in seinem Buch Al-Kafi überlieferte, die das zeigen. In der Einführung seines Buches schreib er, dass er an allem glaubt, was darin enthalten ist und weder kommentierte noch kritisierte er irgendeine Überlieferung und auch erwähnte er nicht was dieser Angelegenheit widersprach. Und dies wurder ebenfalls von seinem Lehrer Ali ibn Ibrahim al-Qummi getan, der sein Tafsirwerk mit solchen Überlieferungen füllte und er übertrieb in dieser Sache […]
        Und ebenfalls jene, die das zu sagen pflegten und Al-Kulayni und Al-Qummi zustimmten, ist eine Gruppe unserer Gelehrten im Bereich des Tafsir wie Al-Ayyashi, Al-Nomani, Furat bin Ibrahim und andere. Es ist der Madhab von der Mehrheit der Muhaqiqi Al-Muhadithin, und ebenfalls die Worte des Größten der Gelehrten Ahmad bin Abi Talib Al-Tabrisi, da er dies kontinuierlich in seinem Buch Al-Ihtijaj angab und jenen die diese Aussagen unterstützten war unser Sheikh Al-Allamah Baqir in seinem Buch Bihar Al-Anwar. Er sprach über die Thematik sehr umfangreich und wir konnten dem nichts mehr hinzufügen. Ich habe viele Beweise für die Authentizität dieser wahrhaftigen Rede nach dem verfolgen und forschen der Überlieferungen, welche uns die Entscheidung ermöglicht, dass dies von der Notwendigkeit unserer Shia Madhab ist und und dies ist das Ergebnis des großen Übel, welches infolge des Bemächtigens des Khalifats auftrat. So beobachte man mit dem Verstand und man wird wissen, dass Al-Saduq sich in dieser Angelegenheit täuschte.

        Schlussfolgerung

        Wir halten folgende Punkte fest:

        – Majlisi glaubte an die Fälschung des Qurans dahingehend, dass einige entscheidende Stellen im Quran verfälscht wurden.

        – Die Bestätigung finden wir sowohl in den klaren Worten Majlisis, als auch durch die Aussagen der Gelehrten der 12er-Shiiten.

        Nun schauen wir uns diese Tatsache berücksichtigend auch die folgende Aussage Majlisis:

        Baqir Al-Majlisi schreibt: „Uthman schloss drei Dinge von diesem Qur’an aus: Die Vorzüge von Ali, dem Befehlshaber der Gläubigen (a.), den Tadel der Quraish und den Tadel der drei Nachfolger, welcher dem Zeichen gleicht: »O wehe mir! Hätte ich doch nimmermehr Abu Bakr zum Freund genommen!“ [Tadhkirat-ul-A’immah, Seite 9]

        Nun wird dem aufmerksamen Leser nicht entgehen, dass Majlisi an dieser Stelle in der Tat die Streichung dieser drei Dinge aus dem Quran meint und nicht etwa die Bedeutung.

        Und nachdem wir nun aus der Aussage Baqir Majlisis herauskristallisieren konnten, dass dieser in der Tat an die Streichung einiger Stellen im Wortlaut des Qurans glaubte (Bestätigt durch die Aussagen der 12er-Shia Gelehrten), ist der Einwand, dass mit dieser Stelle lediglich der Tafsir gemeint sei abzulehnen.

        Kommentar:

        Und wieder stehst du vor der Frage, ob du bewusst gelogen hast oder aus Unwissenheit unsinn geschrieben hast. Entscheide dich .

        Mich bringt deine Argumentation der Rezitationsarten zum Schmunzeln. Jemand der noch nicht einmal versteht, welche Funktion eine Überlieferungskette bei der Überlieferung einer Rezitationsarten hat, möchte über die Unterschiede und „Schwachstellen“ der verschiedenen Rezitationsarten diskutieren.

        Desweiteren beleidigst du Ibn Kathir, der ja selbst nicht nach Hafs von Asem rezitiert sondern an einigen Stellen im Koran Änderungen der Lesart machte.

        Und:

         

        Du bezeichnest nach deiner Logik also Ibn Kathir als Kafir, da er den Koran änderte!

        Nicht ich bezeichne nach meine „Logik“ den Großen Gelehrten der Muslime Ibn Kathir (Rahimahullah) als Kafir, sondern du aus deiner Unwissenheit heraus schreibst mir so eine Aussage zu.

        Hier zeigt sich, dass dir nicht mal bekannt ist, dass die Rezitationsart von Hafs an Asim nicht die einzige bei den Muslimen Mutawatir überlieferte Rezitationsart ist. Ihr Shiiten habt nicht einmal eine einzige Ahad oder übKathirerhaupt authentisch überlieferte Rezitationsart!

        Jedenfalls sind das die 7 Mutawatir überlieferte Rezitationsarten gemäß dem Imam Ash-Shatibi:

        Nafi’
        Ibn Kathir
        Abu Amr
        Ibn Amir
        Asim
        Al-Kisai
        Hamza

        Und weitere drei nach dem Imam Ibn Al-Jazari (dem Autor des großartigen Tajweed Gedichts, in der er die Regeln, Aussprache usw. in einem Gedicht zusammenbrachte – wovon ihr 12er-Shiiten nur träumen könnt, da eure Gelehrten noch nicht mal den Quran richtig rezitieren können! Siehe Großyatullat Makarem Al-Shirazi usw.):

        Abu Dscha’far
        Ya’qub
        Chalaf

        Von daher zeigst du wieder einmal deine Unwissenheit!

        P.s. ich bestehe darauf, dass du mir diesen Punkt beantwortest!

        – Gib zu, dass du nicht verstehst, was mit Mudraj in der Überlieferung mit Abu Hurairah gemeint ist und du ihn zu Unrecht der Lüge bezichtigst. Ich meine die von euch sogenannte „Taschenüberlieferung“

      • Willst du Depp da, dass ich an die Verfälschung des Qurans glaube?????

        Dann glaubst du auch daran, weil Umar steif und fest behauptete, dass der Steinigungsvers im Quran war und er entfernt wurde!

        Du bemerksty gar nicht, dass du auf Theman ausweichst, die eigentlich gelklärt sind. Oder glaubst du, Schia im allgemeinen glauben an einen verfälschten Quran??????
        Es gibt auch schiitische Gelehrte, die an eine Verfälschung des Qurans glauben aber manche verdecken dies, denn sie selbst sehen ja gewisse Ahadith vcon Aischa (Aya von der Ziege gefressen, so schützt die Mutter der Gläubigen den Quran) und den verschwundenen Steinigungsvers von Umar.
        Übrigens hast du nicht erklärt, warum sich Ibn Kathir weigert nach Hafs von Asem zu rezitieren und sogar eine eigene Version den Qurans bringt. Dies gilt dann übrigens für ALLE Rezitationsarten, denn diese beinhalten ALLESAMT Abwandlungen, die den Sinn des Wortes und/oder Satzen ändern!
        Wenn du fairerweise darauf antwortest erkläre ich dir, warum dies trotzdem keine Verfälschung des Qurans ist.

        Ist das nicht eine interessante Frage!
        Er ist immer einer der heiligsten Sunni-Mofasir des Qurans, oder nicht?
        Wo ist sein Sanad. Bring in mir, du Lügner.
        Da du es nicht kannst, sollten wir beim Thema bleiben. Beim Imamat und das Donnerstagsunglück. Wir können dies auf die „demokratische“ Wahl auf Sakifa erweiteren, weil alles dies das Imamat berührt.
        Erkläre dies alles sauber und logisch!

        Du siehst, dass du dich damit nur lächerlich machst und vom eigentlichen Thema ablenkst, weil du eben nicht richtig erklären kannst, warum Umar es verhinderte, dass der Prophet sas etwas aufschreibt.
        Wenn du dieses Ereignis, was vorher passiert ist mal genauer durchgehst wirst du feststellen, dass Umar und Abu Bakr den Befehl verweigert hatten, unter Usama Bin Zaid bin Haritha auf eine wichtige Expedition zu gehen.
        Sie sind also Deserteure!

        Oder muss man dem Propheten sas nicht gehorchen???????

        DIES HIER GEHÖRT ZUM THEMA IMAMAT UND NICHT DEN DRECK, DEN DU VON DIR GIBST!

        Ich weiß, dass es Schia gab, die an die Verfälschung des Qurans glaubten, aber wird dies im allgemeinen akzeptiert?
        Du willst hier unbedingt darauf hinaus und suchst Krümel, um die Schia-Gelehrten zu verunglimpfen. Für die Sunni-Gelehrten ist es nicht nötig, da sie es schon unter sich machen!

        Das heißt, da du ja die Gelehrten der Sunna liebst muss es dich freuen, dass ich dich so beleidige.

        Ist das der Grund, warum du in dieser Weise diskutierst?

        Noch immer nicht hast du verstanden, was das Imamat und die Beziehung des Imamats mit dem Prophetentum zu tun hat. Obwohl ich dir dies in absolut einfachen Worten erklärt habe, die sogar ein Sonderschüler versteht!

      • Willst du Depp da, dass ich an die Verfälschung des Qurans glaube?????

        Dann glaubst du auch daran, weil Umar steif und fest behauptete, dass der Steinigungsvers im Quran war und er entfernt wurde!

        Du bemerksty gar nicht, dass du auf Theman ausweichst, die eigentlich gelklärt sind. Oder glaubst du, Schia im allgemeinen glauben an einen verfälschten Quran??????

        Es gibt auch schiitische Gelehrte, die an eine Verfälschung des Qurans glauben aber manche verdecken dies, denn sie selbst sehen ja gewisse Ahadith vcon Aischa (Aya von der Ziege gefressen, so schützt die Mutter der Gläubigen den Quran) und den verschwundenen Steinigungsvers von Umar.

        Punkt 1)

        Deine beleidigende Art, die immer weiter zunimmt, spiegelt lediglich die Art und Weise, sowie die Lehre der 12er-Shiiten wieder. Deshalb sind deine Beleidigung nicht übel zu nehmen 😉

        Punkt 2)

        Jeder der deine 4-5 Sätze hier analysiert und zudem die letzten zwei Kommentare kennt, wird feststellen, dass deine Sätze keinen logischen Zusammenhang haben!

        Was ist das für eine „logische Schlussfolgerung“, wenn ich möchte das du an die Verfälschung des Qurans glaubst, dass ich automatisch auch daran glaube ?

        Anschließend stellt sich die Frage, wo du in meinem Kommentar gelesen hast, dass ich von dir den Glauben an die Verfälschung des Qurans möchte. Zeige mir bitte die Stelle, wenn du wahrhaftig bist ! 😀

        Punkt 3)

        Ich schrieb in einem der letzten Kommentare, dass eine Gruppe der wohl größten und wichtigsten Gelehrten der 12er-Shiiten an die Verfälschung des Qurans glaubten. Ich nannte als Beispiel den größten Hadithgelehrten der 12er-Shiiten Baqir Majlisi, worauf du seinen Glauben an die Verfälschung des Qurans verneintest. Darauf habe ich in meinem letzten Kommentar deine Unwissenheit oder Lüge (wie du es nennen magst 😉 ) offen gelegt! Mehr habe ich dazu nicht geschrieben, weshalb ich deine Aggression nicht ganz nachvollziehen kann. Dass du dich immer weiter in die Ecke gedrängt fühlst und aggressiv wirst, ist ja einigermaßen nachzuvollziehen, aber nicht deine unpassenden aggressiven Kommentare!

        Punkt 4)

        Die Verse der Steinigung wurden aufgehoben und das ist nicht nur der Konsens der Muslime, sondern Shia-Gelehrten bezeugen dies ebenso.

        Ich empfehle dir die vernichtende Widerlegung bezüglich allen Scheinargumenten der 12er-Shiiten, um die Sunniten den Glauben an die Verfälschung des Qurans vorzuwerfen und sich somit, wie kleine Kinder nach dem Motto zu verteidigen „Aber der hat doch auch!“ (Schau dir mal die Kindergartenkinder an! Da wirst du das Verhalten eurer Gelehrten und des Fußvolkes sicherlich finden 😀 )

        Bestätigen sunnitische Quellen wirklich die Fälschung des Qurans ?

        http://raddiyya.wordpress.com/2013/05/20/die-verfalschung-des-korans-bei-den-sunniten-2/

        Punkt 5)

        Nein das Thema wurde nicht geklärt und ich glaube auch nicht, dass alle offen an die Verfälschung des Qurans glauben, wie eure Säulen Majlisi, Kulayni usw. Einige machen Taqiyyah und andere glauben in der Tat nicht daran.

        Übrigens hast du nicht erklärt, warum sich Ibn Kathir weigert nach Hafs von Asem zu rezitieren und sogar eine eigene Version den Qurans bringt. Dies gilt dann übrigens für ALLE Rezitationsarten, denn diese beinhalten ALLESAMT Abwandlungen, die den Sinn des Wortes und/oder Satzen ändern!
        Wenn du fairerweise darauf antwortest erkläre ich dir, warum dies trotzdem keine Verfälschung des Qurans ist.

        Punkt 1)

        Ich zeigte dir im vergangenen Kommentar, dass es 7 Mutawatir Rezitationsarten exsistieren.

        Punkt 2)

        Ibn Kathir überliefert eine, genauso wie Asim, Mutawatir Rezitationsart.

        Punkt 3)

        Ok nehmen wir an, dass alle Rezitationsarten nicht korrekt seien. So kannst du mir bestimmt eine shiitische, authentische Rezitationsart zeigen oder etwa nicht ? 😉 Habt ihr 12er-Shiiten etwa keine authentische Überlieferungskette einer Rezitationsart des Qurans, sodass ihr 100% sicher seit, dass der Prophet (sallallahu alaihi wa sallam) und die Imame genauso den Quran rezitierten, wie ihr es tut ?

        Viel Spaß bei der erfolglosen Suche 😀

        Ist das nicht eine interessante Frage!
        Er ist immer einer der heiligsten Sunni-Mofasir des Qurans, oder nicht?
        Wo ist sein Sanad. Bring in mir, du Lügner.
        Da du es nicht kannst, sollten wir beim Thema bleiben.

        Punkt 1)

        Du stellst eine Frage und beantwortest sie selbst, lächerlich. Woher weißt du denn, ob ich das kann oder nicht ? Sollte ich eine vorlegen können, so stellst du dich erneut als Lügner da.
        Ein Tipp fürs Leben: Denk erst bevor du redest bzw. schreibst!

        Punkt 2)

        Nö, ist er nicht und gleich wirst du sehen wie lustig dein Kommentar ist. Du nennst mich ein Lügner, aber lügst selbst über Ibn Kathir (Rahimahullah).

        Der Ibn Kathir hier ist nicht der „heilige“ MOfasir des Qurans. 😀

        Hier zeigst du wieder deine Unwissenheit bzw. deine Verlogenheit, dass du Ibn Kathir aufgrund basisloser Behauptungen anzugreifen versuchst. Ich kläre dich mal auf :

        Ibn Kathir hier ist der folgender Ibn Kathir:

        Abdullah ibn Kathir Al-Makki Abu Mabad , in Makkah geboren ( 45 nach der Hijra). Er gehört zu der Generation der Tabiis, da er einige Sahabah traf.

        Und hier kurze Information über den Tafsi-Gelehrten Ibn Kathir:

        Abu Al-Fida, Imad Ad-Din Ismail bin Umar bin Kathir Al-Qurashi, in Busra geboren (701 nach der Hijra).

        Kommentar:

        Siehst du einen feinen Unterschied zwischen den beide ?

        Punkt 3)

        Hier ist die Überlieferungskette von Ibn Kathir zu dem Propheten (sallallahu alaihi wa sallam):

        – Ibn Kathir Al-Makki las den Quran von Abi Saaib, Mujahid ibn Jabr und Darbaas dem Sklaven Ibn Abbas (ra).

        – Abi Saaib las von Ubay bin Kaab (ra)

        – Mujahid ibn Jabr las von Ibn Abbas (ra), der von Zayd bin Thabit (ra) und Ubay bin Kaab (ra) überlieferte

        – Darbaas las von Zayd bin Thabit (ra) und Ubay bin Kaab (ra).

        – Beide Gefährten lasen vom Propheten (sallallahu alaihi wa sallam)

        Beim Imamat und das Donnerstagsunglück. Wir können dies auf die “demokratische” Wahl auf Sakifa erweiteren, weil alles dies das Imamat berührt.
        Erkläre dies alles sauber und logisch!

        Bring erst einmal Quranverse, die das Imamat belegen. Und schau dir meine letzten zwei Kommentare an und bring die von mir geforderten Quranverse. Bis du diese Sache nicht geschafft hast, ist es von grundauf sinnlos über das Thema weiter zu diskutieren und Zeit zu verschwenden.

        Du siehst, dass du dich damit nur lächerlich machst und vom eigentlichen Thema ablenkst, weil du eben nicht richtig erklären kannst, warum Umar es verhinderte, dass der Prophet sas etwas aufschreibt.

        Grundsätzliche Frage:

        Glaubst du, dass das „Donnerstagsunglück“ statt fand ?

        Wenn du dieses Ereignis, was vorher passiert ist mal genauer durchgehst wirst du feststellen, dass Umar und Abu Bakr den Befehl verweigert hatten, unter Usama Bin Zaid bin Haritha auf eine wichtige Expedition zu gehen.
        Sie sind also Deserteure!

        Wenn sie also Deserteure sind, dann bezeichnete Ali (Alayhis Salam) beide als die besten Menschen nach dem Propheten (sallallahu alaihi wa sallam). Und das ist Mutawatir überliefert mit knapp 200 Überlieferungsketten, die sowohl sunnitische, als auch shiitische Überlieferer beinhalten.

        Entweder bist du ein elender Verleumder und Lügner oder Ali (Alayhis Salam) und mir fällt die Wahl extrem leicht. Ali (Alayhis Salam) ist frei von der Lüge, du hingegen bist schon zu oft der Lüge erwischt worden!

        Ich weiß, dass es Schia gab, die an die Verfälschung des Qurans glaubten, aber wird dies im allgemeinen akzeptiert?
        Du willst hier unbedingt darauf hinaus und suchst Krümel, um die Schia-Gelehrten zu verunglimpfen. Für die Sunni-Gelehrten ist es nicht nötig, da sie es schon unter sich machen!

        Punkt 1)

        Ich will dir zeigen, dass die Säulen und „Bewahrer“ des Shiitentum von grundauf Lügner und Abtrünnige sind, da sie neben ihren Kufr und Shirk auch an die Verfälschung des Qurans glaubten. Somit sagen sie, dass Allah gelogen hätte, als er im Quran sagte, dass er den Quran beschützen wird usw.

        Überlege dir mal mit kühlem Kopf, ob das der wahre Islam sein kann! Weder habt ihr Quran noch einen Imam. Eure Religion baut auf Lügner und Abtrünnige auf und auf jene, die nicht einmal den Quran lesen können.

        Punkt 2)

        Der Glaube an die Verfälschung ist weitaus mehr als Krümel! Auch verunglimpfe ich sie an keiner Stelle, sondern zeige nur ihren Glauben auf. Wenn das für dich Verunglimpfung ist, dann kann ich dir nicht weiter helfen!

        Punkt 3)

        Wenn man im Glashaus sitzt sollte man nicht mit Steinen werfen! Schau dir mal die shiitischen Gelehrten an, wie sie sich gegenseitig „verunglimpfen“. Bevor du auf sunnitische Gelehrte zu sprechen kommst, solltest du vor der eigenen Haustür kehren 😉

        Schau dir Shirazis vs. Wilayatis an oder früher Baghdad vs. Qom. Nicht zu vergessen Akhbaris vs Usulis 🙂
        Die Shirazis gehen soweit, dass sie Takfir auf die Gelehrten der Wilayatis machen usw.

        Noch immer nicht hast du verstanden, was das Imamat und die Beziehung des Imamats mit dem Prophetentum zu tun hat. Obwohl ich dir dies in absolut einfachen Worten erklärt habe, die sogar ein Sonderschüler versteht!

        Das bist eher du, da ich meinen Standpunkt weiterhin auf die Aussagen der Shia-Gelehrten stützen kann, du aber nicht. Deine Erklärungen stehen im Widerspruch zu den deiner Großgelehrten, weshalb ich ihren Erklärungen Vorrang gebe, da sie das Shiitentum etwas besser als du verstanden haben.

        P.s. ich bestehe weiterhin darauf, dass du mir diesen Punkt beantwortest!

        – Gib zu, dass du nicht verstehst, was mit Mudraj in der Überlieferung mit Abu Hurairah gemeint ist und du ihn zu Unrecht der Lüge bezichtigst. Ich meine die von euch sogenannte “Taschenüberlieferung”.

  6. Solltest du nicht mehr alle Herausforderung in deinem nächsten Kommentar mit den geforderten Dingen Punkt für Punkt abarbeiten und stattdessen dein Geschwafel um den heißen Brei bringen, verspreche ich dir nie wieder einen Kommentar von dir frei zu schalten!

    Grund:

    Mir ist meine Zeit zu kostbar, um sie mit jemanden zu verschwenden, der dauernd den Herausforderungen ausweicht und von einem Thema zum Anderen springt!

    Und eine Lüge nach der anderen erdichtet!

  7. — Glaubst du, dass das “Donnerstagsunglück” statt fand ?

    Wenn du dieses Ereignis, was vorher passiert ist mal genauer durchgehst wirst du feststellen, dass Umar und Abu Bakr den Befehl verweigert hatten, unter Usama Bin Zaid bin Haritha auf eine wichtige Expedition zu gehen.
    Sie sind also Deserteure!

    Wenn sie also Deserteure sind, dann bezeichnete Ali (Alayhis Salam) beide als die besten Menschen nach dem Propheten (sallallahu alaihi wa sallam). Und das ist Mutawatir überliefert mit knapp 200 Überlieferungsketten, die sowohl sunnitische, als auch shiitische Überlieferer beinhalten.

    Entweder bist du ein elender Verleumder und Lügner oder Ali (Alayhis Salam) und mir fällt die Wahl extrem leicht. Ali (Alayhis Salam) ist frei von der Lüge, du hingegen bist schon zu oft der Lüge erwischt worden!

    Ich weiß, dass es Schia gab, die an die Verfälschung des Qurans glaubten, aber wird dies im allgemeinen akzeptiert?
    Du willst hier unbedingt darauf hinaus und suchst Krümel, um die Schia-Gelehrten zu verunglimpfen. Für die Sunni-Gelehrten ist es nicht nötig, da sie es schon unter sich machen!

    Punkt 1)

    Ich will dir zeigen, dass die Säulen und “Bewahrer” des Shiitentum von grundauf Lügner und Abtrünnige sind, da sie neben ihren Kufr und Shirk auch an die Verfälschung des Qurans glaubten. Somit sagen sie, dass Allah gelogen hätte, als er im Quran sagte, dass er den Quran beschützen wird usw.

    Überlege dir mal mit kühlem Kopf, ob das der wahre Islam sein kann! Weder habt ihr Quran noch einen Imam. Eure Religion baut auf Lügner und Abtrünnige auf und auf jene, die nicht einmal den Quran lesen können.

    Keiner der 7 hat einen korrekten Sanad, auch wenn du daran noch so glaubst, der im saudischen (diejenigen, die sich die Kafir USA als Wali nehmen und indirekt somit auch Israel).
    Gehe sie mal ganz genau durch und du wqirst in jeder Lücken finden, was bedeutet, dass keiner Sahih ist.

    Der Quran wurde in nur EINER Lesart übertragen. Die Änderungen kamen durch die Sahaba und später die Tabiin. Aber ist dies eine Verfälschung des Qurans?
    Nun, wie du vielleicht in manchen wissenschaftlichen Büchern findest ist, dass am Ende u.U. eine Liste der Rechtschreibfehler und Korrekturen angegeben ist. Manchmal wird derjenige dann verleumdet OHNE auf die Korrekturen zu achten.

    Doch zurück zu Überlieferung des Qurans und die verschiedenen Lesarten:

    Es gibt grundsätzlich zwei verschiedene Unterschiede (Änderungen)

    a) aufgrund des Dialekts der verschiedenen Stämme. Zum Beispiel gibt es einen Stamm, der Qad Ja’a das Dal in das Dschim edgham konad. Da es eine Lesart ist, die den Sinn nicht verdreht, so ist es zum Beispiel auch eine Lesart, die der Prophet sas gehört hatte und nicht ablehnte.
    Ibn Kathir, wie du weißt, fügt zu jedem Jame-Mim ein Dhame Maddi dazu, d.h er rezitiert nicht kum, hum, .. sondern kumu, humu. Auch hier ist es nur Dialekt, die die Bedeutung nicht ändert.

    b) Lesarten, die die Bedeutung des Wortes ändern! Hier ist zu sagen, dass nur eines richtig ist und der wirkliche Quran ist. Aber ist denn jetzt der Quran verfälscht? Nein! Warum nicht? Weil eines davon der richtige ist. Die höchste Wahrscheinlichkeit hat hierfür Hafs über Asm, weil dieser a) Sanad am vollständigsten ist und zweitens, der erste Lehrer Imam Ali as war, der ja selbst in SAhih Bukkhary derjenige mit dem meisten Wissen, der beste Richter und der beste Mofasir war.

    Was die Ahadith über die Verfälschungen angeht, sind diese zwar zahlreich aber deswegen NICHT Mutawatir Manawi!
    Warum?
    Mutawatir Manawi bedeutet, dass die Ur-Aussage jeweils dieselbe sein muss. Und die Ur-Aussage ist NICHT „Der Quran wurde verfälscht!“ sondern es muss immer jeweils die Ayat betrachtet werden, meinst du nicht?
    Stell dir vor, du bist im Gericht und
    der eine sagt: „Du hast einen Füller geklaut!“
    Der nächste sagt: „Du hast 100 Euro geklaut!“
    Der nächste sagt: „Du hat ein Auto geklaut!“
    Der nächste sagt: „Du hast ein Fahrrad geklaut!“
    …..

    Sagt der Richter (so fern er gerecht ist): „Alle sagen, dass du ein Dieb bist, also wird dir die Hand abgehackt!“

    Oder muß jeder einzelne beweisen, dass due das Auto, 100 Euro, Fahrrad, Füller, Motorrad, … geklaut
    (Wie du bemerkst, habe ich etwas weiteres zugefügt, um dir zu zeigen, was ich meine)
    Übrigens selbst in einer Sammelklage gegen einen Massenbetrüger muss jeder einzelne mit seinen Dokumenten, und/oder Beweisen erscheinen, sonst hat sein Erscheinen keinen Zweck.

    Ist es nicht in dieser Weise gerecht?

    Vor allem, ist es nicht gerechter als wenn man sofort, wenn man mehrere Berichte über deine Diebesreisen hört, dich sofort dazu verdammt, dass du so ein Dieb bist, dass das Hand-Abhacken noch zu wenig ist?

    Ich denke, das Verfahren, in dem jeder seine Version beweisen muss ist gerechter, oder?

    Hast du verstanden, warum der Quran trotzdem nicht verfälscht ist?
    Weil er ja vorhanden ist!
    Im großen und Ganzen ist es einig, richtig, oder?
    Also muss man auf die Unterschiede achten!
    Wir wissen, dass eines die richtige Lesart ist, was bedeutet, dass die richtige Lesart vorhanden ist. Und somit ist der Quran auch erhalten.

    Du glaubst doch auch an das Erscheinen von Imam Mehdi, oder?
    In diesem Punkt ist sich Sunna und Schia einig. In den Details gibt es Unterschiede!
    Wenn Imam Mehdi af erscheint, dann wird dieser auch die richtige Lesart wieder vortragen!
    Ihr sagt, er sei noch nicht geboren, aber wenn er erscheint, dann wird er es auch wieder richten nachdem er den DAjjal besiegt hat.
    Wir sagen, er ist am Leben (ähnlich wie Nuh) und auch seine Geburt ist wie die von Musa as in der Verborgenheit.
    Da er af von seinem Vater Hassan Al-Askary den Quran übernommen hat, ist der Quran auch nicht verloren!
    Was die Bedeutung Inna Lahu LAhafithun anbelangt, so ist es die Ahl BAit as, die ihn schützt, weil außer der Ahl BAit as. den Quran in seiner Tiefe versteht!
    DAs heißt aber nicht, dass andere den Quran überhaupt nicht verstehen.

    • Keiner der 7 hat einen korrekten Sanad, auch wenn du daran noch so glaubst, der im saudischen (diejenigen, die sich die Kafir USA als Wali nehmen und indirekt somit auch Israel).
      Gehe sie mal ganz genau durch und du wqirst in jeder Lücken finden, was bedeutet, dass keiner Sahih ist.

      Punkt 1)

      Jemand der einer Religion (gemeint: Shiitentum) angehört, die für sich den Anspruch der wahren Religion erhebt und nicht einmal eine Überlieferungskette für die richtige Rezitationsart vorlegen, macht sich extrem lächerlich, wenn er plötzlich in der Überlieferungswissenschaft des Qurans große Töne von sich gibt! Dies wird weiter dadurch gesteigert, dass du grundsätzlich große Lücken in den Überlieferungswissenschaften aufgezeigt hast, trotzdem aber dich als den Sachkundigen ausgibst!

      Punkt 2)

      Dir scheint nicht bewusst zu sein, dass du nicht über irgendeine Ahad überlieferte Rezitationsarten sprichst, sondern über jene, die als Mutawatir eingestuft werden!

      Von den Ahad überlieferten gibt es 4, aber von diesen sprechen wir nicht, sondern von den Mutwatir. Und falls dir die Definition von Mutawatir unbekannt ist gebe ich sie dir zur Widerholung nochmal an:

      Mutawatir sind jene Berichte/Überlieferungen die von einer so großen Anzahl von Überlieferern überliefert werden, dass ein übereinkommen einer Lüge ausgeschlossen ist.

      Und die von dir genannten 7 Rezitationsarten sind Mutawatir!

      Punkt 3)

      In Zukunft solltest du dir merken, dass du solche gewaltigen Aussagen korrekt beweisen musst. Und in diesem Falle müsstest du alle Überlieferungsketten die für die 7 Mutawatir Rezitationsarten vorhanden sind, einzel analysieren und als schwach BEWEISEN. Erst dann kannst du von dir behaupten, dass keines über eine korrekte Überlieferungskette verfügt.

      Und die Analyse sollte nach sunnitischem Standard erfolgen, da du erstens beweisen möchtest, dass die von den Sunniten überlieferte Rezitationsarten falsch sind und zweitens, weil ihr 12er-Shiiten grundsätzlich keine authentische Überlieferungskette irgendeiner Rezitationsart habt. Entweder sind die Überlieferer total unbekannt oder schwach.

      Lesarten, die die Bedeutung des Wortes ändern! Hier ist zu sagen, dass nur eines richtig ist und der wirkliche Quran ist. Aber ist denn jetzt der Quran verfälscht? Nein! Warum nicht? Weil eines davon der richtige ist. Die höchste Wahrscheinlichkeit hat hierfür Hafs über Asm

      Punkt 1)

      Merkst du an deiner Aussage, dass deine Religion nur auf Vermutungen aufbaut. Wie hoch ist die Authentizität einer Religion, dessen Fundament auf Vermutungen und Wahrscheinlichkeiten aufbaut ? Es ist wahrscheinlich, dass die Rezitationsart von Hafs an Asim richtig ist, aber es ist nicht ausgeschlossen, dass es eine von den anderen 7 bzw. 10 ist! SubhanAllah, überleg doch mal selbst, ob das der wahre Islam sein kann?
      Bis heute konntest du mir keine authentische, shiitische Überlieferungskette irgendeiner Rezitationsart vorlegen sei es vom Prophetn (sallallahu alaihi wa sallam) oder einem der Imam!

      Was die Ahadith über die Verfälschungen angeht, sind diese zwar zahlreich aber deswegen NICHT Mutawatir Manawi!

      Punkt 1)

      Es mag sein, dass deiner Meinung nach die Überlieferungen nicht Mutawatir Manawi sind. Du solltest aber nicht vergessen, dass diese Meinung nicht für alle 12er-Shia gilt!

      Punkt 2)

      Eine Gruppe wichtiger Gelehrten der 12er-Shia gelten diese Überlieferungen als Mutwatir Manawi (in der Bedeutung)

      Dazu gehören Namen wie beispielsweise:

      – Baqir Majlisi
      – Nematullah Al-Jazairi
      – Al-Mazandarani
      – Nuri Al-Tabarsi usw.

      Mutawatir Manawi bedeutet, dass die Ur-Aussage jeweils dieselbe sein muss. Und die Ur-Aussage ist NICHT “Der Quran wurde verfälscht!” sondern es muss immer jeweils die Ayat betrachtet werden, meinst du nicht?
      Stell dir vor, du bist im Gericht und
      der eine sagt: “Du hast einen Füller geklaut!”
      Der nächste sagt: “Du hast 100 Euro geklaut!”
      Der nächste sagt: “Du hat ein Auto geklaut!”
      Der nächste sagt: “Du hast ein Fahrrad geklaut!”

      Punkt 1)

      Dein Beispiel ist extrem schwach, was ich dir unter Punkt 2 zeigen werde. Erstmal aber die Definition eines Mutawatir Manawi Berichtes:

      Das Wort Ma’nawī bedeutet „sinngemäß“. Somit gilt ein Hadīth als Mutawātir Ma’nawī, wenn lediglich der Sinn des Hadīths Mutawātir ist, nicht aber sein Wortlaut.

      Punkt 2)

      Gemäß der Definition von Mutawatir-Berichte und der Definition unter Punkt 1, kann man über dein Beispiel sagen, dass die Aussage Mutawatir in der Bedeutung ist. Damit ist die Aussage gemeint, dass der “ Typ X klaut“ Mutawatir in der Bedeutung, wenn eine große Anzahl und von einander unabhängiger Zeugen dies bezeugt, sodass ein Übereinkommen dieser auf einer Lüge ausgeschlossen ist. Was die Strafen angeht, so ist dies eine andere Angelegenheit.

      Du glaubst doch auch an das Erscheinen von Imam Mehdi, oder?
      In diesem Punkt ist sich Sunna und Schia einig. In den Details gibt es Unterschiede!

      Punkt 1)

      Ja, ich glaube an das Erscheinen Imam Al-Mahdis.
      Was du aber toatl falsch ausdrückst ist, dass die Muslime und die 12er-Shiiten sich in Details unterscheiden. Dabei sind die Unterschiede aber grundsätzliche! Warum ?

      A)

      Der Mahdi der 12erShia hält sich seit fast 1200 Jahren irgendwo versteckt. Der Mahdi der Muslime ist ein ganz normaler Mensch, der ganz normal geboren wird und ein üblich langes Leben leben wird, wie andere Menschen auch. Er hält sich nicht seit 1200 Jahren irgendwo versteckt.

      B)

      Der Mahdi der Muslime wird Muhammad bin Abdullah heißen und nicht Muhammad bin Hassan

      Überlieferung Nr. 1)

      حَتَّى يَبْعَثَ فِيهِ رَجُلاً مِنِّي ‏“‏ ‏.‏ أَوْ ‏“‏ مِنْ أَهْلِ بَيْتِي يُوَاطِئُ اسْمُهُ اسْمِي وَاسْمُ أَبِيهِ اسْمَ أَبِي ‏“‏

      Der Gesandte Allahs sagte:
      […] Bis ein Mann von mir oder aus meiner Familie, dessen Name wie mein Name ist und dessen Vaters Name wie der, meines Vaters ist. […]

      Quelle:
      Sunan Abi Dawud 4282

      Punkt 2)

      Du solltest wissen, dass selbst die Shia sich nachdem Tod Hassan Al-Askaris in 15 Gruppen spalteten im Bezug auf seine Nachfolgerschaft.
      Erst mit der Zeit setzte sich eine von den 15 Gruppen durch und zwar die Gruppe mit der Meinung, dass Al-Mahdi der Sohn von Hassan Al-Askari sei.

      Doch unter den Gruppen gab es welche die die Exsistenz eines Sohnes von Hassan leugneten. Auch gab es die Meinung, dass Hassan selbst der Mahdi ist und wieder zurück kommen wird oder dass nach Hassan sein Bruder der 12.Imam sei. Andere Gruppen enthielten sich oder waren anderer Ansicht.

      Merkst du, dass selbst unter den Shiiten der damaligen Zeit die genaue Anzahl von Imamen unbekannt war und sie nach dem dahinscheiden eines Imams immer großer Verwirrung über seinen Nachfolger ausgesetzt waren!

      Daher ist es gut möglich, dass die textuellen „Beweise“ erst nach dem Tod des 11.Imam entstanden und von der Gruppe fabriziert wurden, um ihren Standpunkt zu festigen. Anders könnte man sich nicht die große Verwirrungen unter den Shiiten nach dem Tod der Imame erklären.

      Denk mal darüber nach, ob das die wahre Religion sein kann, wessen Grundlage du nicht im Quran findest. Selbst die Ernennung der 12 Imame mit Namen findest du in einer ganz geringen Anzahl. Meist sind sie schwach und wenn man diese von der Gesamtheit abzieht so bleiben vielleicht höchstens ein handvoll Überlieferungen übrig (wenn überhaupt!) Und das für den wichtigsten Glauben im Islam, ohne dem weder der Iman noch die Taten angenommen werden. Denk mal bitte darüber nach ? Ist das nicht höchst fraglich und verwunderlich ?

      Da er af von seinem Vater Hassan Al-Askary den Quran übernommen hat, ist der Quran auch nicht verloren!
      Was die Bedeutung Inna Lahu LAhafithun anbelangt, so ist es die Ahl BAit as, die ihn schützt, weil außer der Ahl BAit as. den Quran in seiner Tiefe versteht!

      Somit bestätigst du im Grunde, dass ihr weder den korrekten Quran habt noch seine richtige Verlesung kennt und das schon seit über 1200 Jahren. Also habt ihr seit über 1200 Jahren weder den Quran noch den Imam!

      Also hat Allah angeblich die Gemeinde der Muslime in den letzten 1200 Jahren nichts für ihre Rechtleitung gelassen, weder Quran noch den Imam! Audhubillah. Ist das etwa die Gerechtigkeit Allahs ? Kann das etwa der „wahre“ Islam sein ?

      Denk darüber mit kühlem Kopf und gemütlich nach und du wirst InshaAllah den Haq finden und die Religion des Shiitentums wie viele andere auch verlassen!

      Möge Allah dich rechtleiten und dir den wahren Weg zeigen und führen und uns allen ebenfalls. Aamiin

      • — Daher ist es gut möglich, dass die textuellen “Beweise” erst nach dem Tod des 11.Imam entstanden und von der Gruppe fabriziert wurden, um ihren Standpunkt zu festigen. Anders könnte man sich nicht die große Verwirrungen unter den Shiiten nach dem Tod der Imame erklären.

        Ist es gut möglich????
        Also nicht bewiesen, wie du so schön zeigst. Das bedeutet doch auch, dass es sehr gut sein kann.
        Es ist auch ein Test von Allah, ob der einzelne wirklich dem Propheten sas!!!! folgt.

        Eine Frage hätte ich noch.

        In Sahih Bukhary ist ein Hadith, in dem Abu Bakr Imam Ali as einen Lügner nennt!

        Wer ist eigentlich höher einzustufen. Du oder Ali Ibn Abi Talib?

        Oder anders gefragt:
        Wer hat gelogen?
        Abu Bakr oder Imam Aki as.

        Oder ist es wieder so ein Madraj?
        Oder was ist es denn?

        Ist es wieder ein schwaches Hadith?

        Denke mal drüber nach, dass Bukhary behauptet hat für JEDES EINZELNE HADITH IN SEINEM SAHIN GHUSL DURCHZUFÜHREN UND ZWEI RAKA ISTIKHARA ZU BETEN!

        Da Sahih das zweite Buch nach dem Quran laut eurem Verständnis ist, muss dieses UNBEDINGT erklärt werden!
        Denn wenn nicht, ist deine obige Erklärung inhaltslos, weil ja dein eigener Glauben auf Ahadith gefußt sind, die von jemandem geschrieben wurden, dessen Istikhara fehlerhalft war!

        Es heißt doch in einem Hadith, dass es 12 Kalifen geben wird, oder nicht?
        Welche sind es?

      • Ist es gut möglich????
        Also nicht bewiesen, wie du so schön zeigst. Das bedeutet doch auch, dass es sehr gut sein kann.
        Es ist auch ein Test von Allah, ob der einzelne wirklich dem Propheten sas!!!! folgt.

        Punkt 1)

        Es ist möglisch, dass es nachdem Tod des 11.Imams fabriziert wurde, was jedoch die Wahrscheinlchkeit einer Fabrikation gegen Ende des Lebens des 11.Imams nicht ausschließt. Jedenfalls zeigen die Indizien, dass diese höchstens handvolle Überlieferungen nicht vom Propheten (sallallahu alaihi wa sallam) stammen, sondern später erst fabriziert wurden!

        Andernfalls zeigen die Überlieferungen, sowie die Verwirrungen und Spaltungen nach dem Tod eines Imams unter den Shiiten, dass solche Überlieferungen nicht vorhanden waren und erst kurz vor dem Tod oder nachdem Tod bzw. einige Jehre danach erst entstanden!

        Punkt 2)

        Gemäß Punkt 1 beruht also der Glauben auf die 12 Imame der Shitten lediglich auf einige wenige Überlieferungen die erst später fabriziert wurden. Deshalb fordere ich für den wichtigsten Glauben im Shiitentum erstens einen klaren Vers aus dem Quran und zweitens Mutawatir Überlieferungen mit den 12 Namen der Imame der 12er-Shiiten!

        Eine Frage hätte ich noch.

        In Sahih Bukhary ist ein Hadith, in dem Abu Bakr Imam Ali as einen Lügner nennt!

        Wer ist eigentlich höher einzustufen. Du oder Ali Ibn Abi Talib?

        Oder anders gefragt:
        Wer hat gelogen?
        Abu Bakr oder Imam Aki as.

        Oder ist es wieder so ein Madraj?
        Oder was ist es denn?

        Ist es wieder ein schwaches Hadith?

        Denke mal drüber nach, dass Bukhary behauptet hat für JEDES EINZELNE HADITH IN SEINEM SAHIN GHUSL DURCHZUFÜHREN UND ZWEI RAKA ISTIKHARA ZU BETEN!

        Da Sahih das zweite Buch nach dem Quran laut eurem Verständnis ist, muss dieses UNBEDINGT erklärt werden!
        Denn wenn nicht, ist deine obige Erklärung inhaltslos, weil ja dein eigener Glauben auf Ahadith gefußt sind, die von jemandem geschrieben wurden, dessen Istikhara fehlerhalft war!

        Punkt 1)

        Es freut mich, dass du gelernt hast, deine Aussagen etwas vorsichtiger zu tätigen. Anscheinend haben dich deine vielen Fehler, Verdrehungen, Halbwahrheiten und offene Lügen, die ich aufgedeckt habe, in die Realität zurück geholt 😉

        Punkt 2)

        Könntest du mir diese Überlieferung VOLLSTÄNDIG aus Sahih Al-Bukhari vorlegen? Dann können wir ja mal sehen, wer wen als Lügner bezeichnet 😀

        Punkt 3)

        Und nebenbei, du hast diesen Punkt noch nicht beantwortet:

        – Gib zu, dass du nicht verstehst, was mit Mudraj in der Überlieferung mit Abu Hurairah gemeint ist und du ihn zu Unrecht der Lüge bezichtigst.

        Es heißt doch in einem Hadith, dass es 12 Kalifen geben wird, oder nicht?
        Welche sind es?

        Punkt 1)

        Wie wir an den Überlieferungen sehen können, werden diese 12 Imame herrschen. Somit können diese Überlieferungen von vornherein gar nicht die 12 Imame der 12er-Shiiten meinen, da nur zwei ihrer Imame (Wenn man die kurze Herrschaft Al-Hassans (as) dazu zählt) geherrscht haben. Alle andere Imame haben nicht geherrscht, womit sie aus diesen Überlieferungen prinzipiell ausgeschlossen sind.

        Punkt 2)

        Die Benennung dieser zwölf wird mich und dich weder zu einem besseren noch zu einem schlechteren Muslim machen. Es gehört nicht zu den Glaubensfundamente bzw. gehört überhaupt nicht zum Glauben, dass ich sie benennen können muss. Das zum Einen und zum Anderen sieht man den Überlieferungen an, dass die Wichtigkeit der Benennung von keiner Bedeutung ist, da der Gesandte diese ebenfalls nicht benannte. Dementsprechend wirst du nicht gläubiger, wenn du sie benennen kannst, obwohl der Gesandte sie nicht benannte. Sicher steht jedoch, dass die ersten 4 Khalifen aufjedenfall dazu gehören, wie andere authentische Überlieferungen belegen!

        Hier seien die Überlieferungen über die rechtgeleiteten Khalifen zu erwähnen die du hier findest:

        https://sunniten.wordpress.com/2013/04/08/die-4-rechtgeleiteten-khalifen/

        Punkt 3)

        Da die Führung der 12 Imame in der Religion der Shiiten das wichtigste Glaubensfundament ist, bist du sicherlich in der Lage, diese Führung der 12 Imame aus dem Quran zu beweisen oder etwa nicht ?

        Auch bist du bestimmt in der Lage einen ähnlichen Vers für die 12 Imame zu bringen, da der Glaube das wichtigste Glaubensfundament überhaupt in der Religion der Shia ist:

        Quran-Vers Nr.1)

        Allah sagt:

        „Wahrlich, Allah hatte einen Bund mit den Kindern Israels geschlossen, und Wir erweckten unter iihnen zwölf Führer.“ [Quran 5: 12]

        Bringe bitte so einen Quranvers für die 12 Imame und den folgenden (ähnlichen) für die Führung von Ali (as):

        Quran-Vers Nr. 2)

        Allah sagt im Quran:

        „Gott hat euch Talut zum König eingesetzt.“ [Quran, Surah Baqarah]

        Damit du und die geehrten Leser nicht missverstehen, warum ich nach einem Quranvers verlange, möchte ich gerne die Position und die Wichtigkeit des Glaubens an diese 12 Imame bei den 12er-Shiiten verdeutlichen.

        Shia-Überlieferung)

        الباقر: بني الإسلام على خمس: إقام الصلاة، وإيتاء الزكاة، وحج البيت، وصوم رمضان، والولاية لنا أهل البيت، فجعل في أربع منها رخصة ولم يجعل في الولاية رخصة

        Imam al-Baqir sagte: “Islam wurde auf Fünf aufgebaut: “Das Gebet, die Almosen, die Pilgerfahrt, das Fasten und die göttliche Führung (Wilayah) der Ahlul Bayt[…]”

        Quelle: Wasail Al-Shia, Band 1, Seite 23

        Shia-Gelehrter Nr. 1)

        يقول يوسف البحراني في موسوعته المعتمدة ( الحدائق الناضرة في أحكام العترة الطاهرة ج 18 ص 153 ط دار الأضواء بيروت لبنان) » وليت شعري أي فرق بين كفر بالله سبحانه وتعالى ورسوله وبين كفر بالأئمة عليهم السلام مع ثبوت كون الإمامة من أصول الدين«.

        Yusuf al-Bahrani sagt:

        “Es gibt keinen Unterschied zwischen dem Nichtglauben an Allah (swt.) und seinen Gesandten und dem Nichtglauben an dem Imam (as.), weil die Imamah von den Usul ad-Din ist.”

        Quelle: Al-Hadaeq al-Nadirah fi Ahkam al-’Itrah al-Tahirah, Band 18, Seite 153

        Shia-Gelehrter Nr. 2)

        آية الله الشيخ عبد الله المامقاتي الملقب عندهم بالعلامة الثاني في تنقيح المقال: (1/208 باب القوائد ط: النجف 1952م) »وغاية ما يستفاد من الأخبار جريان حكم الكافر والمشرك في الآخرة على كل من لم يكن اثنى عشريا«.

        Abdullah al-Mamaqani sagt:

        “Von dem nützlichem Wissen, dass wir aus den Überlieferungen entnehmen ist, dass das Urteil (des) Kafirs und Mushriks am jüngsten Tag auf alle nicht Zwölfer (Shia) angewandt wird.”

        Quelle: Tanqih Al-Maqal, Band 1, Seite 208

        Shia-Gelehrter Nr. 3)

        الخميني في (الأربعون حديثا ص 512-513) » ولاية أهل البيت عليهم السلام شرط في قبول الأعمال عند الله سبحانه بل هو شرط في قبول الأيمان بالله«.

        Khomeini sagt:

        “Die Wilayah der Ahlul-Bayt (as) ist eine Bedingung für die Akzeptanz der Taten bei Allah(swt.) und es ist eine Bedingung für die Akzeptanz des Imans (Glaubens) bei Allah.”

        Quelle: Al-Arbaun Hadith, Seite 512-513

        Shia-Gelehrter Nr. 4)

        أمالي الشيخ الطوسي (1/314) قال: (لو جاء أحدكم يوم القيامة بأعمال كأمثال الجبال ولم يجيء بولاية علي بن أبي طالب لأكبه الله عز وجل بالنار ) .

        At-Tusi sagt:

        “Wenn irgendeiner von euch am jüngsten Tag kommt und er gute Taten von der Größe der Berge vollbracht hat, aber nicht an die Wilayah (göttliche Führung) Ali bin Abi-Talibs glaubte, dann wird Allah ihn in die Hölle schmeißen.”

        Quelle: Amali Al-Tusi, Band 1, Seite 314

        Shia-Gelehrter Nr. 5)

        فالصحيح الحكم بطهارة جميع المخالفين للشيعة الاثنى عشرية واسلامهم ظاهرا بلا فرق في ذلك بين أهل الخلاف وبين غيرهم وان كان جميعهم في الحقيقة كافرين وهم الذين سميناهم بمسلم الدنيا وكافر الآخرة.

        Al-Khoei sagt:

        “Was richtig ist, ist dass all die, die mit den 12er-Shiiten differieren/unterscheiden, äußerlich Muslime sind, während sie alle in der Realität Kuffar (Ungläubige) sind und weshalb wir sie als Muslime im Diesseits bezeichnen und Kufar (Ungläubige) im Jenseits.”

        Quelle: Kitab Al-Taharah, Band 2, Seite 87

        entnommen von: https://sunniten.wordpress.com

        Schlussfolgerung:

        Der Glaube an die 12 Imame ist grundlegend für:

        1. Akzeptanz des Imans – Ohne Iman ist man kein Muslim

        2. Akzeptanz der Taten

        3. Für die Vergebung, denn Allah kann alles verzeihen, außer dem Unglauben an die Führung Ali (as). (dem Bericht zufolge!)

        Wohl gmerkt, dass der Quran sagt, dass Allah alles außer Shirk verzeiht. Diesen Vers interpretieren einige der lustigsten und zu gleich bemitleidenswertesten Shia-Gelehrten als, Shirk an der Wilayah. Wie dem auch sei

        Von daher ist es Notwendig für die Shiiten, diesen Glauben aus dem Quran zu beweisen. Der Quran soll laut dem Quran selbst, klar und deutlich sein. Wenn er nun die Führung der 12 Führer der Kinder Israels oder die Ernennung Taluts nennen kann, dann sicherlich auch die Führung derer, ohne die man nicht ins Paradies kommt bzw. ohne die man gar kein Muslim ist!
        Als nächstes muss auch die Frage beantwortet werden, wo Allah im Quran die Nachkommenschaft Al-Hassans (as) von diesen 12 Imamen ausgeschlossen hat und auf die Nachkommenschaft Al-Husseins festgesetzt hat. Auch muss bewiesen sein, wer unter den 12 Imamen von Allah ernannt wurde!

        Du bist bestimmt in der Lage neben den zwei von mir genannten Versen auch so einen Vers für die 12 Imame zu bringen:

        Quran-Vers Nr. 3)

        Sprich (zu ihnen): Wenn ihr Allah liebt, so folgt mir, dann wird Allah euch lieben und euch eure Schuld verzeihen. Und Allah ist verzeihend, barmherzig.“ [Quran 3:31]

        Wenn es für den Propheten so einen Vers geben kann, dann sicherlich auch für die 12 Imame oder etwa nicht ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: